Mittwoch, 6. Februar 2013

Pressetext zu Rubinrot



Auf der Webseite Deutsche Film- und Medienbewertung ist nun folgender Artikel erschienen, der uns Fans ein süßes Lächeln auf's Gesicht zaubert. Es geht - na klar - um Rubinrot-der Film, dieser übrigens am 5. März 2013 Weltpremiere in München feiern wird. Oh ja, und wie wir uns darauf freuen! Wuuuh! Und nun ein paar Auszügchen aus dem Artikel:


Auszüge aus dem Pressetext Rubinrot:

[...] Das Fantasy-Abenteuer für Jugendliche, bekannt als Auftakt der sogenannten „Edelstein-Trilogie“,* war auch international ein Riesenerfolg. Nun startet die Verfilmung von Felix Fuchssteiner in den Kinos. Die gelungenen Special Effects und die mitreißende Musik lassen oftmals vergessen, dass es sich um eine deutsche Produktion handelt. Gwendolyn selbst ist eine moderne Heldin, glaubwürdig verkörpert von Nachwuchstalent Maria Ehrich. Ihr zur Seite steht Jannis Niewöhner als Gideon, der die weiblichen Zuschauer im Sturm erobern wird. [...] RUBINROT ist gelungene Genre-Unterhaltung, die wie gemacht ist für das junge Zielpublikum. Und die Lust macht, in die Zeit zu reisen, bis hin zum nächsten Teil.

So, nun müssten auch die leisesten Zweifel bezüglich der deutschen Produktion gewichen sein. Der Film wird einfach GROSS. In der Jurybegründung gibt es ebenfalls Lob:

Dieses Fantasy-Epos ist maßgeschneidert für ein junges weibliches Publikum. [...] Natürlich gehen die Filmemacher davon aus, dass die meisten Zuschauerinnen die Bestseller von Kerstin Gier gelesen haben, auf denen dieser Film als erster von dreien basiert. Aber der Film braucht dennoch eine Weile, bis er ins Fließen kommt. [...] am Wichtigsten ist es für sie (Gwenny), die Rätsel der Geheimorganisation zu lösen, die sie und Gideon auf die Zeitreisen schickt und deren Herrscher ein düsterer, mit übernatürlichen Kräften ausgestatteter Adeliger in der Vergangenheit ist. Die gesamte Geschichte spielt in London und es ist dem Filmteam gelungen, mit erstaunlich wenigen an Originalschauplätzen gedrehten Aufnahmen, nahezu immer einen authentischen Eindruck zu vermitteln. [...] In „RUBINROT werden viele Erzählstränge begonnen und keiner zu Ende geführt, denn der Film ist eindeutig als der Beginn einer Fortsetzungsreihe konzipiert. Dafür gelingt es, diese Fantasy Welt so interessant und spannend zu gestalten, dass Neugierde auf die nächsten Teile geweckt wird. Und zumindest auf einer Ebene wird den Zuschauerinnen ein befriedigendes Ende gewährt: Es kommt zum ersten Kuss zwischen Gideon und Gwendolyn.


Uiuiui! Na, wenn das sich nicht supidupi anhört. Ein MUSS reingehen ist hier angebracht. Was mich persönlich interessiert, wie und wo die Geschichte geändert wurde oder wo Geschichtsteile original vom Buch übernommen wurden. Und weitere Fragen tun sich auf: Werden die Schauspieler ihren Rollen gerecht? Verfallen wir auch dem Charme vom Eichhörnchen? Sehen/hören wir doch noch Xemerius? Und am wichtigsten: wird man es schaffen in den Kinosaal zu kommen, ohne das Popcorn runter zu werfen?? Es bleibt spannend... 




Quelle: FBW

*Anmerkung der Bloggerin: Yaaay! Edelstein-Trilogieeee!

Kommentare:

L E Y hat gesagt…

Ahhhh, ich freu mich soooooo!!!!! Ich hoffe, ich schaffe es auf die Premiere zu kommen (ich leb nämlich in München - Jackpot!)

Na, das hört sich super an, immerhin haben wir ja auch tolle Schauspieler und ich bin davon überzeugt, dass es nicht mehr so schlimm sein wird, dass es ein "deutscher Film" ist ;)

*macht kreisige Hüpfer im Zimmer* Jedes Mal wenn ich sowas oder ähnliches lese, werd ich richtig hibbelig, es ist nicht mehr lang hiiiin :D

Liebste Grüße,
L E Y

P.S.: Irgendwie hab ich das Gefühl, dass sie ja doch fast alles so lassen wie im Buch, und die Szenen, die dazugefügt wurden, werden wohl genau dazu passen, da hab ich total Vertrauen!

Noa Löwin hat gesagt…

Oh nein. Die Premiere ist in München:-( Ich kann nicht hin. *wein*
Noa

Charlie hat gesagt…

Den Fragen kann ich mich NUR anschließen, vor allem der mit dem Popcorn ;).

Ich bin ja was die Besetzung angeht seeehr skeptisch, aber schon mal gespannt darauf, wie die Geschichte denn nun umgesetzt wurde und ob der Film wirklich genau mit dem Kuss endet, wie auch das Buch.

Noch 35 Tage, *seufz*

Coll ❤ hat gesagt…

Ich auch nicht ;o
das leben meint es nicht gut mit uns ;(

Anonym hat gesagt…

Ich weiß nicht, ob es schon jemand geschrieben hat: die Kinotour scheint unter anderem in Leipzig, Offenburg und Stuttgart stattzufinden... vielleicht hat ja eine von euch das Glück in der Nähe zu wohnen :)

Noa Löwin hat gesagt…

@Coll: Sehe ich genauso. Aber vielleicht haben wir ja doch noch ein wenig Glück und es gibt ein Gwinnspiel, wo man eine Reise zur Premiere gewinnen kann... Was natürlich unwahrscheinlich ist. :-(
Noa

Lynn Livsey hat gesagt…

Ohh man!Ich bin schon so aufgeregt!!!
Ich kann leider auch nicht zur Premiere in München. *heul*
Das hält mich aber nicht davon ab, trotzdem ins Kino zu gehen.:D

Anonym hat gesagt…

So cooooooool!!!