Donnerstag, 22. August 2013

Die Edelstein-Trilogie-Fanseite


Hallo Edelstein-Trilogie Fans,

hier findet ihr alle Infos, die man über die Bücher der Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier wissen will. Für die aktuellen News hält euch Lisa mit ihrer Facebook Seite auf dem laufenden!





Sonntag, 26. Mai 2013

RUBINROT Box Office

Zahlen!
 (Stand:19.05.13)


*Klicken für lesen ohne erblinden*


Eure Gedanken?

RUBY RED in Cannes!

Werft euch in eure schönste Latzhose Robe, RUBINROT erobert Cannes!


Dinge, die einen leicht beschäftigen:
1) RUBINROT gibts jetzt in Englisch?
2) Auch hier wird darauf hingewiesen, dass SAPHIRBLAU in Vorbereitung ist. 

Das wussten wir allerdings schon zu Beginn. Die Frage, ob der Film allerdings tatsächlich realisiert wird, bleibt bestehen, oder? Vorbereiten kann man sich schließlich immer. Zum Beispiel darauf, seine Hausarbeit zu schreiben: der Laptop ist hochgefahren, die Bibliotheksbücher in verschiedenen Stapeln sortiert, Textmarker und Haftzettel in fünf verschiedenen Farben ausgelegt und dann...endet man auf der FB-Seite von einem Regisseur und... Aber ich schweife ab... *hust*

Was meint ihr? Dürfen wir schon die Kindersekt-mit-Erdbeergeschmack-Korken knallen lassen?

Freitag, 10. Mai 2013

SILBER - Interview zum neuen Buch!


Ein kleines Interview zum am 20. Juni erscheinenden ersten Band Silber - Das erste Buch der Träume.



...und einer davon ist sehr nett und 17 Jahre alt... *hust*winkmitdemZaunpfahl*hust* ^^


Der Inhalt in schwarz auf weiß:

Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett.
Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen, ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen …


Uuh! Da stellt sich doch schon Vorfreude ein! Was meint ihr?

Quelle

Interview mit Kerstin Gier

Auf Buchstapel wurde ein interessantes Interview mit Kerstin Gier veröffentlicht, in dem ein bisschen über RUBINROT sowie das neuste Buchprojekt geplaudert wurde. Hier einige Ausschnitte:

Als du Schlussendlich den Film gesehen hast, wie hast du dich gefühlt, dein Werk auf der großen Leinwand zu sehen?
Beim ersten Mal war ich noch sehr angespannt, erst beim zweiten Mal konnte ich den Film so richtig genießen, und auch jetzt, nach dem achten oder neunten Mal, entdecke ich immer noch neue wunderbare Details. Es ist ein ganz toller, actionreicher und gefühlvoller Film, sehr beeindruckend auf der großen Leinwand. Wer ihn nicht im Kino gesehen hat, hat wirklich was verpasst.

[...]

Kannst du dir vorstellen, dass Teil 2 und 3 auch in den Kinos zu sehen sein wird?
Teil 2 sollte eigentlich bereits im September gedreht werden, aber noch fehlen uns ein paar Zuschauer in den Kinos. Es wäre so schade, wenn man die beiden Folgefilme nicht mehr drehen könnte. Allein Xemerius und Giordano...- die müssen doch auf die Leinwand!!

Nun aber mal genug von diesem Film. Du hast ja vor einiger Zeit bekannt gegeben, dass du an einer neuen Jugend-Trilogie schreibst. Man hat von dir auch schon erfahren, dass es etwas mit Träumen zu tun haben wird. Was kannst du über die neue Trilogie schon verraten?
Der erste Band heißt SILBER - das erste Buch der Träume; dream a little dream. Silber ist der Nachname meiner Hauptfigur Liv, 16 Jahre alt. Die Geschichte spielt wieder in London. Dieses Mal geht es aber nicht um Zeitreisen, sondern um Träume. Meine Figuren können sich nämlich gegenseitig in ihren Träumen besuchen, und das eröffnet ungeahnte Möglichkeiten. Man stelle sich vor, jemand würde einfach so in deinen Träumen herumspazieren... und du könntest nicht mal sicher sein, ob du nur von ihm träumst und mit ihm...


Fiel es dir beim Schreiben der neuen Trilogie schwer, Gideon und Gwen loszulassen, gerade weil du denke ich auch während des Verfilmens geschrieben hast? Oder konntest du leicht in die neue Welt eintauchen?
Nach Gideon und Gwendolyn habe ich ja bereits schon einen Roman für Erwachsene geschrieben, der meine ganze Aufmerksamkeit gefordert hat, aber natürlich werden die beiden immer einen wichtigen Platz in meinem Herzen haben. Und ich habe eine Menge von ihnen (und dem Feedback meiner Leser) gelernt, das ich im neuen Roman anwenden konnte. Liv hat ein bisschen Ähnlichkeit mit Gwenny (nicht äußerlich), sie ist genauso schlagfertig (noch ein bisschen mehr) und liebt ihre Familie, allerdings ist sie ein bisschen risikobereiter und verspielter und neugieriger als Gwen, die ja mehr eine Heldin wider Willen war. Und meine männlichen Protagonisten sind ganz anders als Gideon... und es sind zwei...


[...]

Schokolade oder Chips?
Beides.

Eine weise Entscheidung...^^ Das klingt doch wunderbar!
Das vollständige Interview könnt ihr euch hier durchlesen!

Samstag, 13. April 2013

SAPHIRBLAU wird verfilmt, wenn...


Status-Update per Newsletter!

Nach ROT kommt BLAU….?

Immer wieder wurden wir gefragt, ob nach RUBINROT jetzt auch SAPHIRBLAU verfilmt wird.
Und immer hieß es, dass dies vom Erfolg von RUBINROT abhinge.
Jetzt, nach gut 430.000 begeisterten Kinozuschauern war zum ersten Mal eine konkrete Zahl zu hören:
Ab 500.000 Zuschauern darf man auf SAPHIRBLAU hoffen! Also schnell ins Kino, solange der Film noch läuft...

Viel Spass!

Okay, die Filmmenschen haben gesprochen. Zeit, sich zu organisieren! *wild mit den Armen rumfuchtel* Die linke Hälfte (von mir aus gesehen) geht noch 25 000 mal ins Kino, die rechte Hälfte ebenso und die Mitte...die Mitte ist für die restlichen 20 000+ zuständig. Uuund los!!

Dienstag, 9. April 2013

Josefine Preuß zu Gast bei TV Total...

...um Edelsteine an Stefan Raab zu verticken. ^^ 


Am 26.03. war Josefine bei TV Total zu Gast und hat Stefan mal erklärt, worum es bei RUBINROT denn eigentlich so geht...

Anschauen könnt ihr euch das Ganze hier!

RUBINROT Soundtrack


Wir haben den Soundtrack zu RUBINROT in die Hände bekommen (siehe hoch professionell erstelltes Foto *hust*). Nach eingehendem angrinsen, betatschen und anhören, dachten wir, wir fragen einfach mal in die Runde, wie er euch so gefallen hat. Welche Lieder sind eure Lieblinge? Findet ihr die Musik passt zum Film? Besonders gefallen haben uns die (teilweise viel zu kurzen) Lieder Awakening, Sunrise, A Good Time, Confession, Gideon's Promise, Reconciliation, Farewell, Remembrance und natürlich die Lieder von Sofi de la Torre...also im Grunde...alles. ^^

PS: Gehört ihr auch zu denjenigen, die solche beiliegenden Sticker nie "verkleben" weil sie dafür einfach viel zu schade sind? Oder stehe ich damit alleine da? öÖ

Weitere Informationen zum Soundtrack findet ihr auf der Film-Homepage. Wir bedanken uns herzlich bei Anna und Soni Music Entertainment!

***

Apropos Sofi de la Torre: schon diese schöne Cover-Version gehört? :)



Donnerstag, 28. März 2013

The Ruby Red Trilogy - Trailer

Auf den dritten Band müssen sich die US-Leser noch bis zum 8. Oktober gedulden. Der Trailer zur Trilogie kann allerdings jetzt schon bestaunt werden. Guck:


Wie gefällt euch das Video?

Interview mit Kerstin Gier!


Unter anderem über Film, Schauspieler, Cameo-Auftritt ("Hoffentlich merkts keiner"), filmische Änderungen & den Twilight-Vergleich...


Angucken? Klickst du HIER!

Zitat des Tages: "Außerdem hatte ich auch echt die Schnauze voll von diesen Zeitreisen. Mein Gott war das kompliziert!" ^^

Donnerstag, 21. März 2013

Pullis zu gewinnen!


Genug vom KaltNassSowasVonNichtFrühlingswetter? 
Hier wird warme, kostenlose Kleidung angeboten!
Oh, und so ein komischer Aufdruck ist auch drauf...hm...^^



Um an der Verlosung teilnehmen zu können, muss man lediglich ein Foto oder einen Scan vom RUBINROT-Kinoticket hochladen - und zwar genau....hiaar

Viel Glück! :)

Interview: Charles du Schabernack

Ohne Worte. Anschauen lohnt sich! ^^



Zu viele witzige Zitate, um sie hier alle aufzulisten! XD

10 Geheimnisse zu RUBINROT...

...die nun nicht mehr geheim sind, weil man sie leichtfertig und ohne Rücksicht auf mögliche Folgen (z.B. Verwirrung, Orientierungslosigkeit, Lachfalten) in einem Artikel der InTouch veröffentlicht hat. Aber was geschehen ist, ist nun mal geschehen. Zeit, einen Blick auf diese Geheimnisse zu werfen, die etwa Titel wie "HAARIGE SACHE" oder "ICH FLIEEEEEGE" tragen...

2. LANG-FINGER
Als Gwen trägt Maria wunderschöne Kostüme. Doch ausgerechnet ein Paar Socken hat es ihr besonders angetan. Deshalb hat sie die auch einfach mit nach Hause genommen. "In einer Szene hatte ich lustige Schlafsocken an. Die habe ich geklaut. Aber psssssst!"

5. DREHORT-LÜGE
Der Roman "Rubinrot" spielt eigentlich in London. Gedreht wurde aus Logistik- und Kostengründen aber größtenteils in Deutschland. Der "Hof der Loge" beispielsweise ist der Aachener Domhof.


Wer alle zehn Anführungszeichen Geheimnisse Anführungszeichen erfahren möchte, der klickt (auf eigene Gefahr) auf den Socken.

Quelle

RUBINROT Verlosung

Wir wurden vom Team von Ziemlich beste Filmkritiken auf deren Verlosung zu RUBINROT aufmerksam gemacht. Was es zu gewinnen gibt und was ihr dafür tun müsst, erfahrt ihr in dem folgenden Video:



Teilnahme ist somit bis morgen, den 22.03.2013 um 12 Uhr! Viel Glück!


Danke an Michael!

Montag, 18. März 2013

RUBINROT - Bester Neustart der Woche!


Mit satten 130 000 Kinobesuchern!
Schluckt das Zweifler, SCHLUCKT DAS! ^^



Wer dieses wunderbare "Ich habs ja gesagt"-Gefühl vollkommen auskosten möchte, der kann sich z.B. hier ein bisschen umschauen, oder auch hier, wo so schöne Sätze stehen wie: "Falls Rubinrot es schafft, auch weiterhin an den Kinokassen zu überzeugen, ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis auch Saphirblau den Weg in die Kinos findet!"

Wie immer nehmen wir diese Neuigkeit natürlich mit Würde und Gelassenheit auf. *räusper*


Quellen: FB; starsontv; addictable

Donnerstag, 14. März 2013

Audio-Interview


Auf dem Film-Blog wurde heute auf ein Audio-Interview mit Katharina Schöde, der Drehbuchautorin und Produzentin von RUBINROT verwiesen.


 Das Gespräch dreht sich auch darum, welche Erfahrungen die Autorin mit ihrer Rolle als Produzentin gemacht hat
Sehr aufschlussreich. Über Anfänge, Entstehungsgeschichte und eine arme Familie, die im Parkhaus wohnt...^^ Anhören könnt ihr es euch hier beim Verband der Drehbuchautoren!



Quellen: BLOG und Verband

Film gesehen? Let's talk about it!


Schluss mit der Warterei!





Ihr habt den Film gesehen?

Es kribbelt schon in den Fingerspitzen?

Dann ist es höchste Zeit, eure Meinung über RUBINROT kundzutun!

Möge dieser Post ohne Scham und Zurückhaltung vollgespoilert werden!

Viel Spaß!

Samstag, 9. März 2013

Weltpremiere in München - Wir waren dabei!

Zeit für einen inoffiziellen, unprofessionellen und 100%ig voreingenommenen Reise-/Erlebnisbericht:




Dienstag, 5. März:

12.50 Uhr
Mit vollgepackten Taschen (50 % davon Chips & Schokolade Reiseproviant) kommen wir am Stuttgarter Hauptbahnhof an, von wo wir mit dem ICE nach München weiterfahren wollen.

13.12 Uhr
Der Zug sollte nun Richtung München düsen – tut er aber nicht. Laut Durchsage müssen wir uns 15 weitere Minuten gedulden.

13.27 Uhr
Der Zug sollte jetzt los fahren, doch – Überraschung! – er tut es noch immer nicht. Der angegebene Verspätungszeitraum vergrößert sich mit jeder Lautsprecherdurchsage. Wir reagieren angemessen und fangen damit an, unseren Reiseproviant zu verschlingen. ^^

14.22 Uhr
Zwei Stunden, 10 Minuten, zwei Schoko-Bananen-Müsliriegel und ein paar Kekse später sitzen wir endlich im Zug. Nach einer höchst beunruhigenden Durchsage des Zugführers, der uns sagt, dass der Zug technische Schwierigkeiten hätte, weshalb er neu gestartet werden müsse (so sicher war er sich da nach eigener Aussage aber auch nicht) setzt sich das Teil endlich in Bewegung.

Ca. 16.38 Uhr
Die Zeit im Zug haben wir uns mit einem bestimmten Hörbuch vertrieben. Nun ist es an der Zeit das Hotel zu suchen, einzuchecken und das Kino die Gegend zu erkunden.

Freitag, 8. März 2013

"Der Film macht, trotz seiner Schwächen, neugierig auf die weiteren Teile."

Die Überschrift stammt aus der Kritik "Rubinrot" veröffentlicht auf der Webseite Film-Panorama. Jetzt fragt man sich natürlich: Was für welche Schwächen!? Rubinrot ist suuuper! Hallo?! Aber geben wir dem Autor, Patrick Thülig, die Chance alles der Reihe nach zu erklären und zu begründen. Und bitte:


Ausschnitte aus der Kritik "Rubinrot" von Patrick Thülig:


[...] Der Film ist recht routiniert erzählt [...] Die Produktion ist sehr ambitioniert, was die Kostüme, die Kulissen und das Produktionsdesign angeht. Für deutsche Verhältnisse hat man sich hier viel Mühe gemacht eine neue Welt zu kreieren [...] Die Hauptdarsteller machen einen soliden Job, ohne wirklich zu brillieren, doch daran ist stellenweise auch das Drehbuch Schuld, das keinen Platz lässt für allzu dramatische Sequenzen. Vielmehr hat man den Eindruck, dass das Buch mal wieder zu viel Stoff hatte, welchen man noch unbedingt in den Film bekommen wollte [...]  Einige Nebencharaktere verschwinden scheinbar in die Bedeutungslosigkeit, obwohl sie mit namhaften Schauspielern, wie Veronica Ferres oder Josefine Preuß besetzt wurden. Auch hier lässt sich erahnen, dass das Buch oder die Fortsetzungen noch mehr Zeit für diese Charaktere beanspruchen wird.  [...] Nur Katharina Thalbach, die Gwendolyns Großtante spielt, kann stellenweise den Film sogar retten und hat auch die beste Szene im Film.

[...]

Es ist erfrischend zu sehen, dass das Genrekino in Deutschland noch nicht tot ist und dass es noch Produktionen gibt, die es sich zur Aufgabe gemacht haben mit viel Liebe zum Detail eine Fantasywelt zu erschaffen. Leider fehlt diese Hingabe zum Detail aber im Drehbuch des Films, das viele Logikfehler und Lücken aufweist. Auch muss man natürlich beachten, dass der Film für ein junges weibliches Publikum gemacht ist, die auch sehr wahrscheinlich viel Spaß an dem Film haben werden, denn langweilen tut man sich nicht. Der Film macht, trotz seiner Schwächen, neugierig auf die weiteren Teile.




Einige Fans, wie auch wir, haben den Film schon sehen können. Wir teilen jedoch die Meinung von Herr Thülig oft nicht, wie seht ihr es??



UPDATE 
Wir bedauern es sehr, dass dieser Post so viel Unmut auf beider Seiten, der Fans und Herr Thülig, bereitet hat und wollen deshalb die Kommentarfunktion für diesen Post nicht weiter führen.



Quelle: Film-Panorama

Mittwoch, 6. März 2013

Weitere Premiere-Clips!



Signieren und "nach oben" gucken ^^



Die Vorstellrunde :)




Verkleiden und gewinnen!


Das kann man beim Arena-Verlag auf der Leipziger Buchmesse!


Wer traut sich? Und in welchem Outfit? 
Würde mich ja eher schlicht kleiden. Aber wo bekommt man jetzt so schnell ein Sissi-Kostüm her...

Quelle: FB

RUBINROT Weltpremiere - Erste Impressionen


Gestern war es so weit: Rubinrot-Der Film war erstmals auf der großen Leinwand zu sehen! Höchste Zeit für erste Eindrücke vom roten Teppich!


Interviews:


 "Josefine, hier! Hier wo die Hand ist!"



Was für ein toller Abend!
Fortsetzung folgt... ;)

Donnerstag, 28. Februar 2013

Interview mit Maria Ehrich

Auf der Seite presseportal.de gibt es von Tele5 nun ein Interview mit Maria Ehrich. Soso, die arme Freundin musste ihr Buch weggeben^^





Und hier findet ihr auch ein Interview
mit Jannis Niewöhner: DAaa

Quelle: Hier

Mittwoch, 27. Februar 2013

Clip Nr. 13

Hier ist der 13. Clip "Lasst sie nicht entkommen". In den Hauptrollen Lucy und Paul gegen die Wächter der geheimen Loge des Grafen von Saint Germain! -wusch-









Danke, Leo.
Quelle: Cinemaxx

Sofi de la Torre!

Hat nun auf YouTube ihr Video zum Song Faster veröffentlicht. In dem Video kann man neue Szene von Rubinrot - der Film anstarren (Gwenny streichelt Gideon - süß!) und sich freuen.






Quelle: YouTube

Montag, 25. Februar 2013

Clip Nr. 12

Auf Facebook könnt ihr nun bei der offiziellen Seite zu Rubinrot den 12. exklusiven Clip bestaunen. Es tritt auf: Lucas! Film ab!





"Du bist gestorben als ich 6 war"







Quelle: Facebook

Samstag, 23. Februar 2013

Clip Nr. 11

Der elfte Clip ist nun aufgetaucht. Zu begaffen auf der Website Starflash.de. Und nun, ohne weitere Umwege, lassen wir uns entführen in eine andere Zeit - huuhhh!





"Ich geh mal schnell an die frische Luft"






Quelle: starflash.de

Donnerstag, 21. Februar 2013

Schnellcheck

Auf der Homepage TrailerSeite.de ist nun ein Schnellcheck für Rubinrot-den Film online. Hier könnt ihr ihn lesen:





Nun, der Vergleich... der Vergleich... hm hm hm... 


Bericht über Rubinrot - der Film

Und nun auch hier nochmal in einem eigenen Post der Bericht von der Webseite Mädchen.de zum Nachlesen. Interessant, interessant.




Auszüge aus dem Bericht Rubinrot: So ist der Film:


Ich muss zugeben: Ich habe „Rubinrot“ nicht gelesen. Leider keine allzu gute Voraussetzung für diesen Film: Viele Handlungsstränge werden angerissen, aber nicht wirklich erklärt. Welches Verhältnis verbindet Charlotte und Gideon? Was hat es mit der „Magie des Rabens“ auf sich? Warum kann Gwendolyn als Einzige ihrer Art Geister sehen? Fragen, die zumindest in diesem Teil nicht geklärt werden. Außerdem merkt man deutlich, dass „Rubinrot“ keine in sich abgeschlossene Geschichte hat, sondern die Verfilmung eines Fortsetzungsromans ist. [...] Die einzelnen Handlungsstränge sind etwas holperig aneinander gereiht und für Nicht-Kenner ist es nicht unbedingt einfach, alle Geschichten auf Anhieb zu verstehen. Nichtsdestotrotz ist „Rubinrot“ echt unterhaltsam. Besonders gut gefallen haben mir die tollen Bilder und schönen Kostüme, als die Hauptdarsteller in die Vergangenheit reisen. Außerdem ist der Fantasy-Film echt witzig. Vor allem die super besetzten Nebenrollen bringen viel Spaß, so zum Beispiel Gwendolyns leicht verrückte Tante Maddy, die Kostümschneiderin Madame Rossini, oder Kostja Ullmann als Schulgeist James August Peregrim Pimplebottom. [...]
Fazit: Für Fans ist der Film natürlich ein Muss, und auch für alle anderen lohnt sich ein Kinobesuch. Allerdings sollten alle Neueinsteiger lieber nochmal vorher das Buch in die Hand nehmen, so hat man eindeutig noch mehr von der Handlung. Und obwohl oder vielleicht auch gerade, weil so viele Fragen offen bleiben, schafft es der Film, Lust auf mehr zu machen und die Spannung auf den 2. Teil zu wecken. Kleiner Tipp: Nach Beginn des Abspanns nicht sofort den Kinosaal verlassen…



Quelle: Mädchen.de

Dienstag, 19. Februar 2013

Clip Nummer 10

Ni na nagelneuer exklusiver Clip! Diesmal aufgetaucht auf der InTouch Webseite. Danke an die beiden Leser für die Info. Und schon isser da:



"Das ist ja echt speziell hier"



Sein erstes Curry ^^


Quelle: InTouch

Freitag, 15. Februar 2013

Interview mit Regisseur

Felix Fuchssteiner, Regisseur und Produzent von Rubinrot, hat nun für den Blog Storytime ein Interview gegeben. Natürlich geht es um den Film Rubinrot. Und hieear kommen auch schon ein paar Auszüge!




Auszüge aus dem Interview:


[...] 2. Wie war es bzw. ist es, mit dem großen Druck von Medien und Fans fertig zu werden?

Felix Fuchssteiner: Ach so schlimm war es gar nicht. Es ist ja auch unheimlich motivierend, wenn man merkt, dass es so viele Menschen gibt, denen das Projekt genauso viel bedeutet wie einem selbst. Wir haben von Anfang an versucht, die Fans zu involvieren, haben regelmäßig von Neuigkeiten berichtet und sogar ein Fancasting veranstaltet. Beim Drehen haben wir uns dann allerdings bemüht, die Medien aussen vor zu lassen, damit alle sich auf ihre Arbeit konzentrieren können. 


4. Auf die Umsetzung welcher Szene waren sie am meisten gespannt?
Felix Fuchssteiner: Besonders viel Aufmerksamkeit haben wir zum Beispiel dem Zeitreisen geschenkt. Sowohl der Zeitreise-Effekt, als auch die Gestaltung der verschiedenen Zeiten waren sehr aufwendig. Besonders glücklich sind wir mit der Gestaltung der Zeitmaschine, dem Chronografen. Es gibt eine Szene, in der die Kamera durch das Innenleben dieser uralten Maschine fährt. 


8. Gab es einen bestimmten Grund, warum der Film nicht nur in London, sondern teilweise auch an deutschen Schauplätzen gedreht wurde? 
Felix Fuchssteiner: Im heutigen London kann man ja keine Straßenszene von 1783 oder 1912 drehen, da mussten wir etwas anderes finden. Dazu kam, dass wir in Deutschland viele tolle Motive gefunden haben, die zur Welt von RUBINROT passen. Und an einem "echten" Motiv zu drehen ist immer schöner, als alles im Studio zu bauen.


9. Wie viele Änderungen mussten vorgenommen werden, um aus dem Roman "Rubinrot" den Film "Rubinrot" zu machen? Und wie erklären Sie den Fans, weshalb es hier und da zu Änderungen kommen musste? 
Felix Fuchssteiner: Ein Film erzählt anders als ein Roman. Film ist ein anderes Medien, er wird ganz anders wahrgenommen, deshalb muss er eine Geschichte auch ganz anders darstellen. Außerdem haben wir ja nur 2 Stunden Zeit, da kann man leider nicht jedes Detail übernehmen. Aber wir nehmen ja niemandem das Buch weg, das bleibt ja. Der Film kommt nur dazu und bietet über das Buch hinaus noch einiges mehr.










Danke für das Interview!

Quelle: Storytime

Mittwoch, 13. Februar 2013

Clip Nr. 7 ...und Nr. 8 und Nr. 9

Auf Bravo kann man nun den siebten veröffentlichten exklusiven Filmclip von Rubinrot-der Film bestaunen. Sehr interessant diesmal: Gordon tritt auf, mehr von Leslie und man kann zum ersten Mal Friederike und Oxana im Film spielen sehen. Die zwei Mädels wurden bei dem Fancasting ausgesucht für die Rollen der Sahra und Cynthia.


Alle bekannten Clips:



"Sie kleiner Rebell"

"Du meinst es passiert wieder?"

"Esoterik bessene Pseudowissenschaftler"

"Kleine Schritte, Kinn nach vorn, Brust raus"

"Ne Geheimloge, oder was?"

Clip Nr. 6
"Du wirst deine Magie finden"

"Deine Limousine wartet"

Clip Nr. 8
"Ein Weltbild aus dem vorletzten Jahrhundert"

Clip Nr. 9
"Ihr seid alle gleich"



Danke an die Leser für die Hinweise!


Quelle: Bravo viva und trailerseite

Kurz-Interviews

Sodele, sodele. Wie in den Kommentaren von Noa zu lesen, gibt es nun auch hier den Link zu tollen und sehr interessanten weiteren Kurzinterviews mit Maria, Jannis, Felix, beiden Katharinas, Florian (Paul de Villiers), Laura, Veronica und Josefine. Joah, und nun der Link:







ja, es ist alles das gleiche, stimmt. Wuhuu! Magic!


Kritik über Rubinrot - der Film

Harald Witz (er heißt wirklich so, der Witz ist kein Witz, sorry musste sein ^^ ) hat eine Kritik über den Film Rubinrot verfasst. Natürlich fragt man sich nun, wie der Film denn wegkommt? Wird er auseinander genommen oder hoch gelobt? Es ist wohl ein Mischmasch aus beidem. Auszüge könnt ihr hier lesen:




Auszüge aus der Kritik von Harald Witz:



[...] Nach Fantasy und Horror drängen sich nun verstärkt Science-Fiction-Stoffe in den Vordergrund, [...] Vor drei Jahren versuchten die Deutschen bereits ein Stück vom Vampir-Kuchen abzubeißen, als Dennis Gansel mit Wir sind die Nacht die Kinos unsicher machte.
[...] Immerhin hat Felix Fuchssteiners Adaption von Kerstin Giers "Liebe geht durch alle Zeiten"-Trilogie gegenüber Gansels düsterem Horrordrama den Vorteil, dass keinerlei Vampire und Dämonen für Blutorgien sorgen. Der Macher von Draußen am See sieht seine Zielgruppe etwas jünger, nämlich bei den noch schwärmerischen 8- bis 16-Jährigen. Deshalb weckt der Einstieg zu Rubinrot erst einmal starke Assoziationen an die märchenhaft-süßen Plötzlich Prinzessin-Filme hervor. Maria Ehrich sieht in Schuluniform, brünettem Pony, vollen Lippen und großen Augen wie ein Lookalike von Anne Hathaway aus (wenn sie eine ähnliche Karriere hinlegt, sei ihr alles verziehen).
Ehrich spielt das schwarze Familienschaf Gwendoline (Wer?) des mysteriösen Montrose-Clans. Die reiche Londoner Sippe gehört einer geheimen Loge an, die sich mit Zeitreisen beschäftigt. Ein Zeitreise-Gen, das in wenigen Familien von Generation zu Generation weitergegeben wird, sorgt dafür, dass die damit ausgestattete Person mit dem 17. Geburtstag (Sicher??) beginnt, willkürliche Zeitsprünge zu machen. 
[...] Schnell gewinnt Gwen den Eindruck, dass ihre Fähigkeiten im Sinne der Loge für ganz andere, machtvollere Ziele missbraucht werden. Zu groß ist das Drängen der Logen-Mitglieder (Uwe Kokisch, Gottfried John, Rüdiger Vogler), zu viele Geheimnisse behalten sie für sich und zu viele Ungereimtheiten gibt es da wie zum Beispiel die gelassene Reaktion ihres verstorbenen Großvaters (Axel Milberg), dem sie auf einer ihrer Reisen begegnet. [...]

Lucas? Du kommst doch erst in Saphirblau vor?!

Personen, Vorgeschichten, Rätsel, neue Rätsel und Intrigen werden vorgestellt, bis der romantisch-dramatische Höhepunkt des Vortrags plötzlich zum Schlusspunkt des Filmes wird. Mit anderen Worten, gerade hat man sich mit dem Stoff angefreundet, bricht Fuchssteiner ab. Was dramaturgisch nach einem Cliffhanger klingt, entpuppt sich als Endpunkt einer überlangen Exposition, reichlich umständlich und wenig effizient. (Pfff!) Spürbar ist der Wille, hier etwas Besonderes schaffen zu wollen, ein international konkurrenzfähiges Produkt. [...]







Na ja, na ja. Letztendlich endet das Buch auch mit einem abrupten Ende und man weiß gar nicht was, wie, wo und es gibt tausend Fragen, das kennen wir natürlich alles schon. Und wir Leser finden garantiert viel besser und schneller in die Story des Films rein, als Leute, die sich noch nicht mit der Edelstein-Trilogie-Euphorie angesteckt haben. Zumal Felix Fuchssteiner wohl davon ausging, dass das Buch schon gelesen wurde, bevor man sich den Film anschaut.
Um die Kritik noch ein wenig zu äh "entschärfen", einige Recherchen wurden nicht ganz korrekt ausgeführt. *hust* 17 Jahre *hust* Gwendoline *räusper* ... : P






Quelle: Moviemaze

Dienstag, 12. Februar 2013

Win Win Win

Wie im letzten Gewinnspiel-Post (hier entlang) habt ihr nun auch bei dem Jugendblog "Draufabfahren", von der Deutschen Bahn, die Möglichkeit Premierentickets in München mit An- und Abreise zu gewinnen.











Was müsst ihr dafür tun? 

klicken für größer 







Gewinne: 1 x 2 Kinotickets für die Weltpremiere in München
                  uvm.
Teilnahme bis zum 20.02.2013



Viel Glück!!!

Neuer Filmclip

Uiuiui! Seit heute gibt es nun einen weiteren exklusiven Filmclip. Diesmal auf der Webseite hoerzu.de zu entdecken. Und hier nochmal alle Links der bisher erschienenen Clips plus the new one!


"Sie kleiner Rebell"

"Du meinst es passiert wieder?"

"Esoterik bessene Pseudowissenschaftler"

"Kleine Schritte, Kinn nach vorn, Brust raus"


***NEU*** Clip Nr. 5 ***NEU***
"Ne Geheimloge, oder was?"


Mehr von Leslie und mehr von Grace. Und?
Wie machen sich nun Jennifer und Veronica?



!!!UPDATE!!!

Clip Nr. 6
"Du wirst deine Magie finden"



Freitag, 8. Februar 2013

Interviews

Auf Clipfish.de kann man nun Videos mit Interviews von den Darstellern ansabbern. Es geht darum, wie sie zu den Rollen gekommen sind, ob sie die Bücher schon kannten und wie ihre Figur eigentlich so drauf ist. Es erzählen: Josefine, Jannis, Maria und Veronica Ferres:














Hier findet ihr noch ein Interview
mit Maria über ihre Filmvorbereitungen














Quelle: Clipfish.de

Filmausschnitte (alle bekannten)

Okay, nach dem gefühlten hundertsten Update. Nun einfach alle Filmausschnitte die es gerade gibt. Puh! *Stirn abwisch* Es könnten auch noch mehr exklusive Clips dazukommen, also Achtung!





"Sie kleiner Rebell"

"Du meinst es passiert wieder?"

"Esoterik bessene Pseudowissenschaftler"

"Kleine Schritte, Kinn nach vorn, Brust raus"

Clip Nr. 5 
"Ne Geheimloge, oder was?"

Clip Nr. 6
"Du wirst deine Magie finden"

"Deine Limousine wartet"




Donnerstag, 7. Februar 2013

Premieren und Kinotour

Wo finden denn nun genau die Premieren von Rubinrot-der Film statt? Und wie läuft das mit der Kinotour? Kann man da dann etwa auch Maria und Jannis persönlich treffen? Und den Regisseur Felix Fuchssteiner und Drehbuchautorin Katharina Schöde? Was ist, wenn man nur dumm grinsen kann wegen Jannis und deshalb jeder einen für seltsam hält?? Noch mehr als sonst?
Nun, auf die ersten Fragen können wir nun Antworten geben! Eine umfassende Liste von Rubinrot-der Film.de löst alle Fragezeichen in Luft auf. 



Die Premieren:

5. März 2013
Weltpremiere
München, Mathäser Filmpalast 

6. März 2013
Köln, Cinedom

7. März 2013
Erfurt, CineStar




UPDATE

So, nun gibt es auf der Homepage zum Film alle Daten zu den Premieren und der Kinotour. Bei der Tour wird auch Felix Fuchssteiner, Maria Ehrich und Jannis Niewöhner dabei sein. Hier ein Screenshot von den Terminen der Tour:



klicken für größer





Am 14.03. in Stuttgart im UFA Palast, so so, gut zu wissen : ) Und, wisst ihr schon wo ihr hingehen werdet? Und kreischen? Und versucht zu atmen, weil es einfach so toll ist?



Quelle: Rubinrot-derFilm.de

Aktuelle Gewinnspiele

So, um es etwas übersichtlicher zu gestalten, hier nun alle Gewinnspiele, die gerade so im Internet herumwuseln:




Gewinne: 1 x 2 Kinotickets für die Weltpremiere in München
Teilnahme bis zum 24.02.2013




Gewinne: 2 x 2 Kinotickets für die Weltpremiere in München
                   3 x 2 Kinotickets plus Poster (Kinostart: 14.03.2013)
Teilnahme bis zum 23.02.2013




Gewinne: 3 x Filmpakete mit 2 Kinotickets plus Poster
Achtung: Teilnahme bis 10.02.2013



***UPDATE***








Gewinne: 1 x 2 Kinotickets für die Weltpremiere in München 
                  mit Bahnreise und Hotelübernachtung
Teilnahme bis zum 24.02.2013




Gewinne: 5 x 2 Kinotickets für die Premiere in Erfurt am 7.03.2013
Teilnahme bis zum 3.03.2013



Viel Glück euch allen!

Gewinnspiel und Filmausschnitt Nr. 1

Uiuiui, dank so tollen Fans wie Noa und Fabi stellen wir euch nun zwei neue Videos von und mit und für Rubinrot-der Film und Maria und Jannis vor und los!



Maria und Jannis stellen den Film vor und Hairkiller-Gewinnspiel:


Zu dem Gewinnspiel: HIER könnt ihr daran teilnehmen und Kinotickets zur Weltpremiere von Rubinrot-der Film in München gewinnen oder Kinotickets plus Poster. Vielleicht sehen wir die glücklichen Gewinner auch auf der Premiere ; )



 ACHTUNG! Wer sich diesen Ausschnitt (Nr. 1) lieber im Kino anschauen will und nicht schon "gespoilert" werden will, drückt jetzt nicht, ich wiederhole, nicht auf das liegende Dreieck alias Play-Button.





Oh, Jesus! (engl. Aussprache) Ist das nicht... Wow! Justine del Corte spielt richtig gut! Und der Blick von Gwenny als sie den Üt aufgesetzt bekommt ^.^ Wie ging der nochmal? 


Ah ja, genau! XD GENIAL!



Quellen: YT und Filmstars

Film-Tagebuch von Katharina Schöde

Katharina Schöde, Drehbuchautorin/Produzentin von Rubinrot-der Film, hat nun ihr Film-Tagebuch von der Idee über die Planung bis zur Umsetzung und Fertigstellung veröffentlicht. Spannend erzählt sie die einzelnen Schritte, wie es überhaupt zu der Adaption von Rubinrot (das Buch) gekommen ist und was sich danach alles ereignet hat.


Nachzulesen hieaar:


klick for big




klick for big, too




Danke an Noa ; )


Quelle: Film-Blog

Mittwoch, 6. Februar 2013

Making-of Video zum Kinostart

Nun ist auch ein ganz hübsches, lustiges und interessantes Video vom Dreh des Film veröffentlicht worden. Zu sehen auf der Seite TrailerLounge. Und Action!


UPDATE: Nun auch hier der B-Roll Making-of Trailer:






Quelle: Hier

Pressetext zu Rubinrot



Auf der Webseite Deutsche Film- und Medienbewertung ist nun folgender Artikel erschienen, der uns Fans ein süßes Lächeln auf's Gesicht zaubert. Es geht - na klar - um Rubinrot-der Film, dieser übrigens am 5. März 2013 Weltpremiere in München feiern wird. Oh ja, und wie wir uns darauf freuen! Wuuuh! Und nun ein paar Auszügchen aus dem Artikel:


Auszüge aus dem Pressetext Rubinrot:

[...] Das Fantasy-Abenteuer für Jugendliche, bekannt als Auftakt der sogenannten „Edelstein-Trilogie“,* war auch international ein Riesenerfolg. Nun startet die Verfilmung von Felix Fuchssteiner in den Kinos. Die gelungenen Special Effects und die mitreißende Musik lassen oftmals vergessen, dass es sich um eine deutsche Produktion handelt. Gwendolyn selbst ist eine moderne Heldin, glaubwürdig verkörpert von Nachwuchstalent Maria Ehrich. Ihr zur Seite steht Jannis Niewöhner als Gideon, der die weiblichen Zuschauer im Sturm erobern wird. [...] RUBINROT ist gelungene Genre-Unterhaltung, die wie gemacht ist für das junge Zielpublikum. Und die Lust macht, in die Zeit zu reisen, bis hin zum nächsten Teil.

So, nun müssten auch die leisesten Zweifel bezüglich der deutschen Produktion gewichen sein. Der Film wird einfach GROSS. In der Jurybegründung gibt es ebenfalls Lob:

Dieses Fantasy-Epos ist maßgeschneidert für ein junges weibliches Publikum. [...] Natürlich gehen die Filmemacher davon aus, dass die meisten Zuschauerinnen die Bestseller von Kerstin Gier gelesen haben, auf denen dieser Film als erster von dreien basiert. Aber der Film braucht dennoch eine Weile, bis er ins Fließen kommt. [...] am Wichtigsten ist es für sie (Gwenny), die Rätsel der Geheimorganisation zu lösen, die sie und Gideon auf die Zeitreisen schickt und deren Herrscher ein düsterer, mit übernatürlichen Kräften ausgestatteter Adeliger in der Vergangenheit ist. Die gesamte Geschichte spielt in London und es ist dem Filmteam gelungen, mit erstaunlich wenigen an Originalschauplätzen gedrehten Aufnahmen, nahezu immer einen authentischen Eindruck zu vermitteln. [...] In „RUBINROT werden viele Erzählstränge begonnen und keiner zu Ende geführt, denn der Film ist eindeutig als der Beginn einer Fortsetzungsreihe konzipiert. Dafür gelingt es, diese Fantasy Welt so interessant und spannend zu gestalten, dass Neugierde auf die nächsten Teile geweckt wird. Und zumindest auf einer Ebene wird den Zuschauerinnen ein befriedigendes Ende gewährt: Es kommt zum ersten Kuss zwischen Gideon und Gwendolyn.


Uiuiui! Na, wenn das sich nicht supidupi anhört. Ein MUSS reingehen ist hier angebracht. Was mich persönlich interessiert, wie und wo die Geschichte geändert wurde oder wo Geschichtsteile original vom Buch übernommen wurden. Und weitere Fragen tun sich auf: Werden die Schauspieler ihren Rollen gerecht? Verfallen wir auch dem Charme vom Eichhörnchen? Sehen/hören wir doch noch Xemerius? Und am wichtigsten: wird man es schaffen in den Kinosaal zu kommen, ohne das Popcorn runter zu werfen?? Es bleibt spannend... 




Quelle: FBW

*Anmerkung der Bloggerin: Yaaay! Edelstein-Trilogieeee!

Sonntag, 3. Februar 2013

Jubiläum der Edelstein-Trilogie Fanseite


Heute vor drei Jahren am 3. Februar wurde die Edelstein-Trilogie Fanseite gegründet!

Drei.
Eine tolle Zahl mit wunderbaren
Assoziationen, z.B.
Drei Haselnüsse für Aschenbrödel,
Drei Chinesen mit dem Kontrabass,
Die drei ???,
Drei Engel für Charlie,
Dreisatz...oh, Moment...

Wir bedanken uns bei den Lesern dieser Fanseite, dafür, dass ihr sogar wiedergekommen seid, als ihr gesehen habt wie es hier zugeht und dafür, dass es sich nicht mehr nach inneren Monologen anfühlt, wenn wir unsere Blog-Einträge verfassen. :) Natürlich geht unser Dank auch an Kerstin Gier, für...alles. Und an die lieben Filmmenschen von mem-film und Co. Oh, und natürlich an Lisa, die unsere Facebookseite so wunderbar und ohne Bestechung verwaltet und lebendig hält! :)
(Und ja, auch im Laufe der vergangenen drei Jahre sind 
unsere Dankesreden nicht besser geworden...^^)

Wir freuen uns auf das nächste Jahr! 


Freitag, 25. Januar 2013

Panischer Nachhol-Post


Auf dem Film-Blog hat sich einiges getan:



Neuer Filmstar....
HIER ein schönes Portrait über Maria Ehrich - unsere Gwendolyn...

+


Der „Crew-Pulli“ 2
Und wir haben noch einen Crew-Pulli gefunden (ok, hat einen Reißverschluss also ist es wohl eine Jacke, aber egal). Auf jeden Fall wollen wir den loswerden. Was man dafür tun muss? Fotografiert das Plakat von Rubinrot in eurem Lieblings-Kino. Das Bild oben ist schonmal ziemlich cool, oder? Hängt angeblich irgendwo in München.... Das Bild postet ihr dann bis Ende Januar bei facebook.

(Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen und so weiter... und Mitarbeiter des Films und so weiter - aber die haben den Pulli ja eh schon :-)

P.S.: Aufgrund der vielen Anfragen: Nein, der Film ist nicht in 3D!

***

Puh. Auf Technik ist kein Verlass. Keine RSS-Warnung vom Blog bekommen! Die derzeitige Post-Flaute tut uns leid. Die KlausurenPest ist wieder ausgebrochen stehen wieder an und wir wollen wirklich nicht durchfallen, weil wir das ganze Zeugs dann ein zweites Mal pauken müssen weil Bildung wichtig ist! Sobald wir fix und fertig sind, gibt es dann auch wieder einen riesengroßen Fankunst-Post :)

Mittwoch, 2. Januar 2013

Mini-Info-Post zur Kommentarfunktion

Liebe Fanseitenleser,

wir haben von euch in den vergangenen Tagen einige Mails mit der Bitte erhalten, die vorherige Kommentarfunktion wieder einzustellen. Was wir hiermit getan haben. Ab sofort können Kommentare wieder ohne vorherige Anmeldung verfasst werden. Allerdings werden diese nun wieder moderiert, was zu leichten zeitlichen Verzögerungen bei der Veröffentlichung führen kann. Wir bitten um euer Verständnis - wir möchten durch diese Maßnahme eine angenehmere Atmosphäre schaffen und unangebrachte Kommentare von der Fanseite verbannen, oder anders: den Trollen das Wir müssen leider draußen bleiben-Neonschild vor die Nase halten.

Liebe Grüße,
wir :)

RUBINROT Äääääffects


Von an Seilen herumgerissenen Darstellern, nebulösen Händen und Mauern, die sich in Gesichter verformen:

Alles zur Umsetzung der Zeitreise-Effekte, des Chronografen und der magischen Welt von Rubinrot könnt ihr hier in der Arri-News nachlesen...


Wie war das noch gleich im Text? 
"...begeisterter Fan [...] von denen sich gegenwärtig etliche Zehntausend allein auf Facebook in Erwartung des Kinofilms die Seele aus dem Leib seufzen und posten." 
Pah! Einfach diese Annahme zu machen...zisss...also wirklich...

...was haltet ihr von den beschriebenen Effekten, z.B. der sprechenden 'Grafen-Mauer'?
Bald sehen wir es mit eigenen Augen!
*seufz*
*auf Post veröffentlichen klick* ^^


Quelle: Film-Blog
Vielen Dank für eure Hinweise!