Freitag, 10. August 2012

Das muss jetzt mal sein

Zuallererst. Um was geht es? Unsere Facebook Fanseite hat vor Kurzem Unterstützung bekommen und zwar durch Lisa!!





Nun wollen wir, Melissa und ich, uns ganz, ganz herzlich für ihre tolle Hilfe und den euphorischen Einsatz bedanken! Du machst das spitze! Weiter so, Lisa! Yay!

 applause.gif (31×23)




Immer wieder schön...

... zu sehen, dass es wirklich und wahrhaftig wahr ist. Es ist kein Traum. Keines der unzähligen Hirngespinste, die man (ich) von Zeit zu Zeit entwickelt. Niemand kann es abstreiten oder verneinen. Es stimmt. Ja, das Buch aller Bücher wurde verfilmt. Und es wird auch demnächst in gut 215 Tagen, 6 Stunden, 34 Minuten und 10 Sekunden hier in unseren Kinos erscheinen. Hach, wie aufregend! Davor gibt es hoffentlich noch Teaser, Trailer und Poster... !
Aber auch so ein kleiner Moment, wenn man den Namen des Films nur liest, malt ein unbewusstes Grinsen auf unser Gesicht, hach!







Ja, ja, 14. März 2013... wir kommen!!


Quelle: Kinovorschau

Rubinrot in der Türkei

Sooo nun gesellt sich auch das türkische Rubinrot-Cover zu unserer lustigen, kunterbunten Coverparade hinzu. Gefunden wurde es von Tugce, vielen Dank!!






Aha, aha, aha!

Tierisch!

Ja, es gab auch diverse tierische SchauspielerInnen beim Dreh von Rubinrot-der Film. Ein kleiner Bericht, gefunden von der lieben Jana, auf filmtiertraining.de mit Fotos in Farbe und bunt! Look, look!




Tiere für Kinofilm "RUBINROT"

Bei der großen Produktion Rubinrot von Lieblingsfilm GmbH waren wir gleich mit mehreren Tieren dabei:
In Zusammenarbeit mit Michael Schweuneke von der FILMTIERSCHULE SCHWEUNEKE kam eine Amazone ans Set und über Thomas Wamser von der "EVENTFALKNEREI" waren wir mit seinen tollen Raben vor Ort. Auch die RATTEN UTE und BARBARA hatten ihren Einsatz.
Mit HuiPuh reisten wir nach Bayreuth, wo die Straßen für die Dreharbeiten in die Stadtteile von London verwandelt wurden.

*klicken für größer*














Uuuh, so ein süßer Wauwau! Ein ganz braaaver Bubiii! Jaa, bist du goldig! Huch, was? Nicht stören? Okaaay, sorry o.O




Quelle: filmtiertraining
Danke an Janaaa!