Freitag, 2. September 2011

Küssen ist gesund!

Wenn man sich ein Buch zur Hand nimmt in dem eine zarte, gefühlvolle, gefühlsduselige oder auch einfach romantische Liebes- geschichte darin vorkommen soll, wartet man doch auf genau diesen Augenblick:


Yeah! Rory und Jess! *räusper*



Sanfte, süße und verzaubernde Berührungen der Liebenden. Tiefe Blicke in die Augen des anderen und die dabei aufkommende Wärme. Schmetterlinge im Bauch. Millionen Schmetterlinge! Die schüchternen Küsse, die sich in einen nie enden wollenden rosa Herzchenfeuersturm verwandeln! Das muss wahre Liebe sein! Und genau um diese atem- beraubenden Küsse (im wahrsten Sinne des Wortes) geht es nun. Die besten Kussszenen der Edelstein Trilogie. Schauen wir uns die Auswertung der Umfrage an:



Deine beste Kussszene?


1. Die Luxus-Love-Lounge bekommt:
 Cousine Sofa Saphirblau, S.153
mit 277 flauschigen Stimmen (ca. 43%)

2. Der verschmuste zweite Platz:
Gwen doppelt Smaragdgrün, S.270    
84 Leser haben abgestimmt (ca. 13%)

3. Die rosarote Brille geht an:
Gwens Zimmer Smaragdgrün, S.310  
haben 77 Leutchen abgestimmt (ca. 12%)

Die weiteren Kuschelszenen:

Liebeserklärung Saphirblau, S.352 Stimmen: 48 (ca. 7%)
Tunnelkuscheln Smaragdgrün, S.433 Stimmen: 39 (ca. 6%)
Kirche Rubinrot/Saphirblau S.338/S.23 Stimmen: 33 (ca. 5%)
2te Cousine Sofa Smaragdgrün, S.351f. Stimmen: 28 (ca. 4%)
Happy End Smaragdgrün, S.471 Stimmen: 22 (ca. 3%)
Küssen im Gang Smaragdgrün, S.336 Stimmen: 19 (ca. 3%)
Unterbrochen Saphirblau, S.347 Stimmen: 5 (ca. 0%)

Küsschen an die 632 Leser!



Ein wirklich ausgezeichnetes Ergebnis! Cousine Sofa hat eindeutig das Rennen gemacht und wir wissen auch warum! Jeder will eine Cousine Sofa mit dem passenden Gideon darauf! Wäre ein wahrer Verkaufsschlager für Ikea, da könnte nicht einmal Karlstad mit halten. Zumindest nicht vom Namen her... Um den Gideon muss man sich aber selber kümmern ; ) Übrigens lügt die Überschrift nicht, ein Kuss wirkt wie eine Impfung. Auch wenn Gwenny und Gideon solche schmerzenden Dinge wohl nicht mehr benötigen werden...

Mittwoch, 31. August 2011

Blog Lovin Award

Elli von Ellis Literaturwelt hat uns diesen wunderschönen Award verliehen! Er ist rosa und man muss ihn liebhaben ^^ Wir freuen uns wie immer riesig! Vielen Dank!


Und nun die obligatorischen 7 Dinge über Tim und Struppi, Diedeldum und Diedeldei, Sonny and Cher...äh, nee, nur wir halt...

Lina:

1. Schaumbäder sind toll!
2. Ich mag komische Bastei-Romane
3. Liebe meinen grünen Lamy
4. Warte sehnsüchtig auf den Herbst
5. Bücher!
6. *hihi*
7. Mag kein Gekichere


Melissa:

1) liiiiiebt Dr. Dr. Sheldon Lee Cooper!*
2) muss am Bahnhof immer den anderen hetzenden Zugpendlern ausweichen, um Kollisionen und/oder einem Fall auf die Gleise zu entgehen. Ist aber fest entschlossen, das zu ändern. Die Mutprobe aus dem Film "Denn sie wissen nicht, was sie tun" wird dabei zum Handlungsleitfaden ernannt!
3) wurde auf einer Rolltreppe (am Bahnhof, natürlich) von einem Baggi plus hektischem Vater von hinten angegriffen und beinahe mitgerissen (weil Hosenbund an Baggi hängengeblieben). Traumabewältigung läuft noch.
4) hat es tatsächlich geschafft, sich während eines Vorstellungsgesprächs auszusperren (Traumabewältigung wird in diesem Fall als sinnlos erachtet)
5) reagiert unter Stress ungefähr so. Innerlich, versteht sich ^^
6) ist sich sicher, dass Clowns von Grund auf bööööööse sind!
7) äh... superkalifragilistikexpialigetisch

*Ich will das T-Shirt!

Gehen wir zu dem weniger gruseligen Teil über: wir übergeben den Award, und zwar an Asaviels Bücher-Allerlei! Glückwunsch! :)

Dienstag, 30. August 2011

Filmförderung von Rubinrot

In Negativ - Magazin für Film und Medienkultur, wird in einem Beitrag von geförderten Filmprojekten berichtet. Und welcher Film wird ebenfalls erwähnt? (Neiiin, die Überschrift offenbart es nicht!)

Die Vergabekommission der deutschen Filmförderungsanstalt (FFA) hat beschlossen, 13 Kinoprojekte mit insgesamt 4,3 Millionen Euro zu fördern.

[...]

Durch die Förderung von Rubinrot wird der erste Teil der Edelstein-Romantrilogie bestehend aus Rubinrot, Saphirblau und Smaragdgrün von Kerstin Gier verfilmt. Gier schrieb bereits die Romanvorlage für Männer und andere Katastrophen, der 2006 mit Heike Makatsch verfilmt worden ist. In Rubinrot geht es um die 16jährige Gwendolyn, die die Fähigkeit besitzt, durch die Zeit zu reisen. Ihr Leben wird zusätzlich verkompliziert, als sie sich zwischen den Jahrhunderten in den 18jährigen Gideon verliebt. Regie führen wird Felix Fuchssteiner, der 2009 mit Draußen am See sein Spielfilmdebüt gedreht hatte. Auch hier - wie hier in der NEGATIV-Rezension nachgelesen werden kann - stellt Fuchssteiner die Gedankenwelt eines weiblichen Teenagers poetisch und treffend dar. Als Darsteller für Rubinrot stehen u.a. schon Veronica Ferres und Axel Milberg fest.

Schöne Sache!

Quelle und weitere geförderte Projekte guckst du hier!