Donnerstag, 25. März 2010

Neues Inntawjuh!

So. Nun ist es da! Hier ein paar Auszüge!

        Wie viel Zeit verbringst du am Tag mit dem Schreiben?
In den Wochen vor dem Abgabetermin 18 Stunden, an „normalen“ Tagen vielleicht sieben (morgens vier, nachmittags und abends noch mal drei). Und an viel zu vielen Tagen schreibe ich auch gar nicht, da bin ich mit Terminen, Lesungen, Interviews etc beschäftigt – ein Termin stört schon die Schreibruhe so empfindlich, dass an solchen Tagen leider nicht ein einziger Satz zustande kommt.
 ...
Du schreibst im Moment am dritten Teil „Smaragdgrün“ aus deiner „Liebe geht durch alle Zeiten“-Reihe. Planst du noch weitere Jugendbücher zu schreiben und kannst du eventuell schon etwas zu deinem nächsten Projekt verraten?
Eins nach dem anderen. Ich werde auf jeden Fall noch weitere Jugendbücher schreiben, aber meine ganze Aufmerksamkeit gehört jetzt Smaragdgrün. 
 ...
Was denkst du darüber, dass dein Jugendroman „Rubinrot“ demnächst (2012) verfilmt wird und wie viel Mitspracherecht hast du als Autorin?
Ich finde es wunderbar, dass ein Film aus diesem Stoff wird. Und ich habe überhaupt kein Mitspracherecht – aber volles Vertrauen in die Filmleute!
...
Wie bist du auf die Idee zu dem kleinen, frechen Wasserspeier „Xemerius“ aus „Saphirblau“ gekommen?
Der ist süß, oder? Ich hätte ihn schon im ersten Buch einbauen sollen… Ich brauchte ihn vor allem als frechen Gegenpart für Gwendolyn und als Dialogpartner anstelle von elend langen inneren Monologen. Erst sollte James (das Schulgespenst) diese Aufgabe übernehmen, aber James hatte sich schon in Rubinrot so verselbständigt, dass er dafür nicht zu gebrauchen war (zu snobby, zu verwirrt), also musste Xemerius her.
...
Kannst du uns schon ein paar Geheimnisse aus „Smaragdgrün“, das im Oktober 2010 erscheinen wird, verraten?
Nein. Darüber habe ich schon viel zu viel verraten – überall im Netz schwirren schon die wirrsten Gerüchte herum.




Quelle: Hier

Vielen Dank!

Mittwoch, 24. März 2010

Neues zur Verfilmung!

Endlich ist er da! Der Film-FAQ Thread! Hier ein Auszug...

 ...

Liebe Fans von RUBINROT,

seit bekannt ist, dass wir planen, die Geschichte von Gwen und Gideon zu verfilmen, werden wir mit Fragen überhäuft. Wann, wo und wie der Film gedreht wird und vor allem, ob man da mitspielen kann. Natürlich freut es uns sehr, dass das Thema auf so großes Interesse stößt. :thx: Aber leider können wir derzeit nur die wenigsten Fragen beantworten, da das Projekt noch ganz am Anfang steht und wir ja vieles noch gar nicht entschieden haben. Trotzdem wollen wir mal versuchen, die häufigsten Fragen zu beantworten:


Wann kommt RUBINROT endlich ins Kino?
Derzeit schreiben wir das Drehbuch :tippen:, wenn alles gut läuft und wir Mitte 2011 drehen -dann ist das Ergebnis 2012 auf der großen Leinwand zu sehen.

Wird der Film anders als das Buch?
Klar. Jeder hat seine eigene Vorstellung von der Geschichte. Und davon, wie Gwen und Gideon sind. Natürlich wollen wir, dass alle unsere Lieblings-Stellen aus dem Buch auch im Film zu sehen sind. Aber einiges wird sich schon ändern....


...

Wo wird denn der Film gedreht?
Da RUBINROT in London spielt, werden wir einen Teil des Films sicher in London drehen, den anderen Teil in Deutschland oder in einem anderen Land. So wird man wahrscheinlich den Drachensaal der Wächter im Studio bauen, während man andere Originalmotive in England findet.

Sind die Rollen schon besetzt?
Nein. Wir haben zwar für einige Rollen schon Schauspieler im Kopf :gruebeln:, aber da kann sich noch vieles ändern. Im Moment diskutieren wir zum Beispiel, ob wir RUBINROT mit deutschen oder englischen Schauspielern besetzen werden.

Wird es ein öffentliches Casting geben?
"RUBINROT ist doch nicht Germany‘s Next Topmodel!", hat Kerstin Gier mal auf diese Frage geantwortet. Aber wer weiß: Vielleicht gibt es ja wirklich irgendwann ein öffentliches Casting, zu dem jeder kommen kann. Wie Bully das auf Pro7 bei "Wickie und die starken Männer" gemacht hat, das war doch ganz lustig... :D


Eine Hauptrolle wie Gwendolyn zu besetzen, ist immer eine sehr spannende Sache. Die Auswahl wird viel Zeit kosten, schließlich wollen wir ja nicht irgendjemanden besetzen - wir wollen unsere perfekte Gwendolyn, Charlotte und natürlich den umwerfenden Gideon finden :<3:. Dabei ist hauptsächlich das schauspielerische Talent ausschlaggebend, aber natürlich muss es auch optisch passen. Dreherfahrung ist natürlich von Vorteil.
Auf jeden Fall wird es für Fans auch die Möglichkeit geben, eine Komparsenrollen zu ergattern.

Kann ich mich schon für ein Casting anmelden oder bewerben?
Über Bewerbungen freuen wir uns natürlich, können aber zur Zeit noch nicht wirklich viel damit anfangen. Anmeldungen für ein Casting nehmen wir noch nicht an. Aber wir versprechen, euch auf dem Laufenden zu halten und sofort Bescheid zu geben, sollte es ein allgemeines Casting geben. Es freut uns, dass es so großes Interesse gibt und wir hoffen, ihr haltet noch ein bisschen durch, bis wir soweit sind.

Wie wichtig sind die Fans von RUBINROT?
Sehr wichtig. Wir möchten den Film vor allem auch für die Fans machen, denn wir sind auch wirkliche Fans von Kerstin Giers Trilogie. Regelmäßig verfolgen wir deshalb die Diskussionen im Internet und freuen uns darüber. So bald wie möglich möchten wir die Fans mit einbeziehen und über den Newsletter Informationen zur Verfilmung weitergeben.

Werden alle Bücher verfilmt?
Klar möchten wir auch gerne SAPHIRBLAU und SMARAGDGRÜN auf die Leinwand bringen, aber das geht nur, wenn Rubinrot ein Erfolg wird. Also warten wir's mal ab und drücken die Daumen!



...

Den ganzen Post könnt ihr HIER nachlesen!


Quelle: Hier

Dienstag, 23. März 2010

Blubb blubb....

Ein neues Interview ist aufgetaucht, aus den Tiefen des World Wide Web! Ähm... hier... *rotwerd*


...


„Rubinrot“, der erste Teil der Trilogie, wird verfilmt. Haben Sie nicht die Befürchtung, dass die Vorstellungen der Fans, oder auch ihre eigenen, enttäuscht werden könnten?
Gier: Nein, ich bin sehr gespannt auf die Verfilmung. Natürlich stimmt ein Film selten exakt mit der Vorstellung überein, die sich jeder Einzelne beim Lesen von den Personen macht, aber das kalkuliert man ja ein. Ich freue mich sehr auf den Film.

Verraten Sie den Fans, wie es mit Gwen und Gideon im letzten Teil „Smaragdgrün“ weitergeht, der im September erscheinen soll?
Gier: Es wird zum großen Showdown kommen. Alle Geheimnisse werden aufgelöst, vor allem das Geheimnis um den Chronographen, mit dem man in die Vergangenheit reisen kann. Außerdem geht es um das Thema Unsterblichkeit. Eine große Überraschung wird es auch noch geben. Mehr wird nicht verraten.

...


Das Ganze Interview HIERRRR!



Quelle: Hier

Neuer FAQ Post

So noch einmal eine neue Nachricht von Kerstin Gier! Diesmal hat sie in dem FAQ Thread geschrieben!


Was mögen Sie besonders gerne und was können Sie gar nicht ausstehen?
Ich mag schöne Wörter (zum Beispiel). Und so gesehen finde ich es auch immer ein bisschen schade, wenn man Wörter „foltert“: „net“ statt „nicht“, „des“ und „aba“ finde ich im Schriftlichen gar nicht schön, und ich freue mich immer besonders, wenn ich Mails bekomme und merke, dass sich jemand beim Formulieren und bei der Rechtschreibung Mühe gegeben hat. 

Wann erscheint Smaragdgrün? 
Geplant ist es für Herbst 2010, wahrscheinlich im Oktober.

Gibt es Personen in Rubinrot, Saphirblau und Smaragdgrün, die es wirklich gibt/gab?
Nur der Graf von Saint Germain ist eine historische Person, alle anderen sind ausgedacht.

Wie spricht man die Namen de Villiers und Saint Germain aus?
Saint Germain und de Villiers sind französische Namen. Es wird etwa Sa Jerma und de Vilje ausgesprochen (das ist wirklich schwierig, französische Aussprache in deutscher Lautschrift zu umschreiben! Das J ist ein weiches sch… meine Mutter würde Säng Tschermäng sagen.)









Quelle: Hier

Ja, es ist da!!!

Und ich glaub es einfach nicht!!! Doch noch im März! Wie absolut wundervoll! Na, da ist doch echt ein Applaus angebracht! Und ich wünsche alles Gute für das Baby!



So schön! Unser "Fast-Kuss" ist da! Na, das deutet auf ein Happy End hin, oder^^! Allemal! Und was sind das für Leguane? Oder Frösche? Nein. Hm. Ein Eichhörnchen? Mr Whitman? Sehr mysteriös!!!

TIPP: Wer sich das Cover mal genauer anschauen will, guckt mal bei  Amazon vorbei! ; )

Quelle: Hier

"...Superwoman hat ihre Nachfahren."

Wow! Oha! Jetzt kommt eine extrem lange Nachricht von Kerstin Gier aus dem Arena Forum, die bestimmt ausgedrückt, die ganze Chinesische Mauer tapezieren würde! Holla!



Hallo ihr lieben Leser, :hase: jetzt bin ich endlich wieder am heimischen Schreibtisch und hatte Zeit für eure vielen Fragen...

Hallo Kerstin Gier,
wir also ich und meine freundinnen schreiben ein Buch und wüssten gerne, ob wir eine literaturagentur anschreiben sollen. Würden sie Teens raten eine Literaturagentur zu gebrauchen? Ich persönlich finde das nicht so toll und würde lieber auf eigene Faust Verläge kontaktieren (...)

@jelly Ich fürchte, da kann ich euch auch nicht wirklich weiterhelfen. Ich habe jedenfalls eine Agentin und bin sehr glücklich darüber! Es gibt sehr viele Agenturen, die zuverlässig und seriös arbeiten und bei denen man keine Angst haben muss. Aber man kann ein Manuskript auch direkt an einen Verlag schicken. Beides sind übliche Wege. Ich drücke euch jedenfalls die Daumen, aber seid nicht traurig, wenn es noch nicht klappt! Ja?
@jonny Einen Verlag findet man entweder, indem man sein Manuskript bzw. ein Exposé dort direkt einsendet oder über eine Literaturagentur.

@Rieke Danke für deine nette Nachricht, ich hoffe, dir geht’s jetzt wieder besser?! :vielglueck:


1.) auf der Rückseite vom Cover steht die Homepage: http://www.robinrotlesen.de, die Homepage gibt es nicht, sie müsste heißen: http://www.rubinrotlesen.de.
2.) auf Seite 57, letzter Absatz, genauer die 5. letzte Zeile: dort beginnt der Text: "Er hat gesagt, je weniger man darüber weißt, desto besser ist es für die Gesundheit." (...)

@Henning Also, auf allen Rubinrot-Exemplaren, die ich bisher gesehen habe, steht rubinrotlesen.de richtig auf der Rückseite. Den Schreibfehler auf Seite 57 gebe ich an den Verlag weiter, danke fürs gute Aufpassen.

@Hanna conne hat recht, die Lesungstermine stehen immer auf der saphirblau-Seite, aber mehr Termine, als dort momentan stehen, stehen noch nicht fest…

Ich habe noch eine Frage an sie, die das Buch nicht betrifft...in welchem Alter haben sie angefangen zu schreiben? Ich bin gerade dabei ein Buch zu schreiben…

@Mali<3 Als mein erstes Buch veröffentlicht wurde, war ich Ende 20. Meinen ersten Roman habe ich aber mit acht Jahren geschrieben. In ein Schulheft. :D

(…)Daran, dass Gwen die Tochter von Lucy und Paul sein könnte hab ich auch schon gedacht, aber meine Freundin meinte das wäre Quatsch.(…)

@Lari Du kannst deiner Freundin ausrichten, dass sie ihre Aussage noch einmal überdenken sollte :)
Gwendolyn ist tatsächlich Lucys und Pauls Tochter…
Wurde schon gefragt woher Paul und Lucy die geheimen Papiere mit den vereinfachten Prophezeiung haben? Ich meine, es ist bestimmt nicht leicht, sich beim Grafen einzuschleichen und die zu stehlen...

@Jani Wie Lucy und Paul an die geheimen Papiere gekommen sind, ist wieder ein Fall für die Geheimhaltungskiste… :shock:


Sie haben ja geschrieben, dass Leute in Smaragdgrün sterben, dann doch hoffentlich nicht gwen, oder? Könnten sie uns nicht einen klitzekleinen Tipp geben wer stirbt?

@Delfinriff :sagnix:


ich möchte sie fragen, ob sie schon einmal die Saphirblaufortsetzung im "Noch mehr Fanszene"- Forum gelesen haben, und wie sie diese finden!

@Lea @Delfinriff Ich finde es toll, dass ihr eigene Geschichten schreibt … aber ich muss leider manchmal entscheiden, ob ich lieber mehr Zeit mit Lesen oder mit Schreiben verbringe. Ich schätze, Schreiben ist gerade wichtiger (oder!?) :tippen: Ich bin mir aber sicher, dass ihr tolle und lustige Szenen schreibt!

ich finde s nicht schlimm das sie unsere Geschichte nicht lesen.Weil wie sie ja schon gesagt haben sonst wird das Buch ja nie fertig Viele Grüße Cinderella

@Cinderella Danke für dein Verständnis, jetzt habe ich nicht so ein schlechtes Gewissen! :thx:


Hätten Sie jemals gedacht dass die Liebe geht durch alle Zeiten-Trilogie so ein Erfolg werden würde?

@Marie Das kann man vorher eigentlich nicht wissen, umso mehr hat es mich natürlich gefreut! :P


MARIE HAT RECHT WIE SCHAFFEN SIE ES 1. IHREN SSCHREIBERN ZU ANTWORTEN 2. BÜCHER ZU SCHREIBEN UND 3. IHREN SOHN ZU FÜTTERN???
ICH SAGS JA SUPERWOMAN HAT IHRE NACHFAHREN
ALSO STIMMT ES DASS DIE BÜCHER VERFILMT WERDEN??? WENN JA WANN???
GIBT ES SCHON EINE BESETZUNG FÜR DEN FILM???
NAJA GANZ GANZ GANZ GANZ GANZ LIEBE GRÜßE AUS BERLIN IHRE LEO

@Leo Danke für deine nette Nachricht :) Filminfos gibt’s bald in der FAQ-Ecke, ich bin schon selber ganz gespannt …(Und glücklicherweise kann der Sohn auch schon selber essen :essen:)

Xemerius ist doch der Geist von einem Wasserspeier, und sagt ja selber dass er nicht einmal mehr eine Buchseite umblättern kann, und durch Wände gehen kann er auch. Wieso kann er dann auf einem Sofa sitzen, oder so? Bin mir ziemlich sicher dass er mal irgendwo draufhockt. Oder wie kann er an einer Lampe hängen?

@lolacaro Das ist eine interessante Frage ;) Ich denke, bei Xemerius ist es wie bei „Ghost – Nachricht von Sam“: Wenn Xemerius sich konzentriert, kann er es steuern, ob er Gegenstände berühren kann, ohne durch sie hindurchzugehen. Oder er setzt sich einfach gemütlich in die Luft über dem Sofa? :tanzen:


1) als gwen bei dem grafen war kam davor aus dem buch ja dieser dämon, berith, und dann hat gwen vorgelesen das er auch metalle in gold umwandeln kann ... könnte es vlt sein das der graf diesen berith aufgerufen hat damit er das für ihn tut?? (...)

Der Graf hat ganz sicher auch mit Dämonenbeschwörungen und anderen Techniken der schwarzen Magie experimentiert, aber mit dem Stein der Weisen und dem Blutkreis hat Berith nichts zu tun.

2) hat der graf gwen über ihre eltern ausgefragt, kann es denn sein das er ahnt das gwen die tochter von lucy und paul ist?? sonst würde er doch nicht fragen ...

Ja. Ich denke, ihm schwant da was. :gruebeln:


3) heißt der graf wirklich so mit vornamen, wie es einmal im buch steht?

Über die richtigen Vornamen des Grafen von Saint Germain (der Nachname ist ja auch nur ein Pseudonym, von ihm selber kreiert) streitet sich die Geschichtsschreibung. Ich habe ihm also selber welche gegeben. :D


4) haben Sie das wort elapsieren selbst erfunden? ich habe das nämlich mal nachgeschlagen und nichts gefunden ... oO

Das Wort „elapsieren“ hat meine Lektorin erfunden. Ich finde es einfach nur genial – es klingt wie etwas, das man schon oft gehört hat. :)


5) wenn die montroses und die de vielliers adlig sind, sind die dann auch reich ? (...)

Ja, beide Familien sind sehr reich.

1) Wie geht der Teil der Prophezeiung die der graf den Wächtern vorenthalten hat?
2) Was ist die Bedeutung von Tante Maddie's Vision?
Ich hab mir da schon selber solche Gedanken gemacht und ich würde gerne wissen ob ich richtig liege.

@Toonii pssst! Alles noch streng geheim! :sagnix: @mia ;) richtig!

Könnten sie uns vielleicht einen tipp geben ob wir mit unseren vermutungen wenigstens ein bisschen richtig liegen???

@Jani @lolacaro @@alle, besonders an die fleißigen Tüftler, die über die Prophezeiung spekulieren: Ihr habt gute Ansätze. Bei der Frage, warum die Wächter nicht schon viel eher die Prophezeiung interpretiert haben, müsst ihr aber berücksichtigen, dass ja alle bis vor kurzem davon ausgegangen sind, dass Charlotte die Genträgerin ist… :gruebeln:


wie sind Sie auf den Namen Xemerius gekommen?

@Phantomherz So, wie ich mir Xemerius vorgestellt habe, musste er einfach so heißen. Er sieht genau aus, wie einer, der Xemerius heißt! :vielglueck:


1. Wie sind Sie zum Schreiben gekommen ??
2. Welche Bücher haben Sie in meinem Alter (14) gelesen?
3. Wie fühlt es sich an, wenn Sie ein Buch fertig geschrieben haben?
4. Werden sie irgendwann mal noch Köln oder Bonn zur einer Vorlesung kommen?

@ K@thi Ich wollte schon ganz lange Schriftstellerin werden und kann mir kaum einen schöneren Beruf vorstellen. Dann habe ich es einfach gemacht – ein Buch geschrieben, meine ich :) Als Jugendliche habe ich alles gelesen, was ich zwischen die Finger bekommen habe – Herr der Ringe habe ich geliebt, die Chroniken von Narnia, alles von Michael Ende und Astrid Lindgren, ah, das wunderschöne „Timm Thaler“ von James Krüss :<3: , und dann auch alles aus den Bücherregalen meiner Eltern, Hesse, Böll, Goethe… :lesen:

3. Wenn ein Buch fertig geschrieben ist, fühlt man sich … naja, irgendwas zwischen glücklich, erleichtert und erschöpft *uff* Die Lesungstermine stehen meist nicht so wahnsinnig lange im Voraus fest, aber sie werden immer auf der Saphirblau-Seite veröffentlicht. Momentan ist keine weitere Lesereise geplant.

@Shanice Danke für deine nette Nachricht :thx:


Etwas wundert mich aber, Gwen´s Großvater weiß schon im Jahre 1948 das seine Enkelin, bzw. Urenkelin Gendolyn der Rubin, mit der Gabe des Raben ist, wieso sorgt er dann nicht für eine ausreichende Ausbildung, damit sie nicht unvorbereitet ihren ersten Zeitsprung macht?

@Pia1996 @Freaky Lucas weiß zwar, dass Gwendolyn die Genträgerin ist, aber genau wie Lucy und Paul möchte er sie schützen. Wenn er für ihre Ausbildung sorgen würde, würde er damit allen anderen verraten, dass sie die Genträgerin ist!

Liebt Gideon Gwen wirklich? ( Wenn Sie es nicht verraten wollen, könnten sie vielleicht einen winzig kleinen Tipp geben?)
Woher beziehen Sie eigentlich Ihre Ideen für Ihre Bücher und woher suchen Sie sich eigentlich Ihre Namen zusammen (der Name Gwendolyn dh. ja Mondgöttin, hat mir besonders gut gefallen.)
Es wurde ja auch mal erwähnt, dass Sie die Namen Ihrer Verwandten für die Figuren verwenden, stimmt das?
1. Kennen Sie Maja von Vogel?
2. Könnten Sie vielleicht eine Seite vorschlagen, auf der man auch Kontakt zu anderen Autoren herstellen kann?

@Natalie @lulumi574 Hm, ob Gideon Gwendolyn WIRKLICH liebt?? Schwierig, einen Tipp zu geben bei einer Frage, die man eigentlich nur mit „ja“ oder „nein“ beantworten kann ;) Ich muss leider schweigen … :sagnix:

@Natalie Nein, ich habe keine Verwandten, die Gwendolyn oder Gideon heißen :D Die Namen suche ich so aus, dass sie zu den Charakteren passen. Kennst du das nicht, dass man manchmal denkt: „Der Name passt zu dem Menschen“ oder: „Diese Person sieht aus, als würde sie, sagen wir mal, Eberhard heißen??“
Maja von Vogel kenne ich nicht. So ein Autorenverzeichnis wäre praktisch, leider kenne ich auch keines.

Weiß der Graf über die Wirkung der Stein der Weisen bescheid? Weiß man, wo der Stein ist?
Gibt es einen (bösen) Verräter in der Loge? (…)
Und: Ist es möglich (ich nehme jetzt irgendein Datum), dass Gwen am 11.4.2011 beschließt, dass sie am 10.4.2011 noch nicht weiß, dass sie am 10.4.1946 etwas anstellt?

@Madame Aaaaalso, über den Stein der Weisen kann ich leider noch nichts verraten :sagnix: Auch, wer in der Loge welche Rolle spielt, wird erst in Smaragdgrün aufgelöst!
Und die dritte Frage: Nein, Gwendolyn kann nicht an einem Tag beschließen, etwas einen Tag vorher nicht zu wissen. Sie kann ja nicht innerhalb ihrer eigenen Lebenszeit springen, und wenn sie etwas am 10.4. weiß, kann sie dieses Wissen nicht einen Tag später rückgängig machen.

Ich habe mir das erste Hörbuch gekauft und obwohl es sehr stark gekürzt ist, konnte man sagen, Frau Icks hat mit ihren Stimmvariationen fast gänzlich davon ablenken können. Warum liest den 2. Teil jemand anderes? Und warum ist alles noch mehr gekürzt?

@thursday next Ja, ich fand auch, dass Sascha Icks Rubinrot toll gelesen hat. Aber Josephine Preuß gefällt mir auch sehr gut – dir nicht? Dass es so stark gekürzt ist, liegt vermutlich daran, dass die Anzahl der CDs feststand, und mehr sollten es wohl nicht werden. Hörbuchproduktion ist eine knifflige und sehr aufwändige Geschichte. Ich freue mich jedenfalls über beide Hörbücher :D


wie ich vorher schon erwähnt habe, habe ich so ein paar Theorien zu den Tonarten, aber bevor ich mir weiter Gedanken mach: Haben die überhaupt eine Bedeutung?
Achja und noch eine Frage: Spielen Sie eigentlich ein Instrument?
...
Rest Hier! Es ist einfach so unglaublich viel! Wie lange haben Sie daran geschrieben, Frau Gier!!o0

Quelle: Hier

Sonntag, 21. März 2010

Dabei sein ist alles!!!

Auch wir hatten das Vergnügen Kerstin Gier live zu erleben. Unter dem Blitzlicht der Presse (meine Netzhaut leidet noch immer) las die Autorin aus dem zweiten Band der Trilogie, Saphirblau, vor und erzählte nebenbei witzige Anekdoten aus ihrem Leben (Stichwort: Katze übergibt sich auf Saphirblau-Umschlag einer Leserin) und sprach ein wenig über die verschiedenen Charaktere. Und nein - auch hier hat sie nicht das geringste über den dritten Teil preisgegeben! Zum verrückt werden! Auf die Frage, ob Leslie und Raphael ein Paar werden antwortet sie, dass das möglich sei...falls er nicht stirbt! Ich meine...hallo? Naja, natürlich haben auch wir uns die Gelegenheit nicht entgehen lassen unsere Exemplare signieren zu lassen...nachdem sie noch lächelnd bemerkte, dass wir wohl keine Schülerinnen mehr seien...das erinnert mich irgendwie an den Tag, an dem wir in dem Film "Wolkig - mit Aussicht auf Fleischbällchen" waren...ein bisschen über dem Durchschnittsalter :-D Wie auch immer, mit ausgedrucktem Stammbaum, Lesezeichen und insgesamt vier signierten Büchern in den Taschen haben wir uns (erhobenen Hauptes) auf den Weg nach Hause gemacht...naja, oder so ähnlich...


Okay, ich bin kein Profifotograf...aber was will man von einer Handykamera schon erwarten...

Man beachte das Lesezeichen und den Spruch "Meet the time as it seeks us" :-)