Freitag, 5. November 2010

AHAA!

Hier ein Bericht aus Bergheim, der glücklichen Stadt mit der offiziell ersten Lesung zu Smaragdgrün!

Jugendliche und erwachsene Fans der Trilogie "Liebe geht durch alle Zeiten" waren gekommen, um der allerersten Lesung aus dem Manuskript des dritten Buches "Smaragdgrün" vor ausverkauftem Haus zu lauschen. Die Autorin dachte aber gar nicht daran zu starten und plauderte munter drauflos: Sie hatte große Plakate mit viel Gekritzel mitgebracht - ihr Plan für den Zeitreiseroman. "Erst schreibe ich die Wochentage und Uhrzeiten auf, sonst verstehe ich das selbst nicht mehr. Manchmal ändert sich später noch etwas", erzählte sie. Sie verriet: "Meine Schwäche sind die romantischen Bereiche, dann werde ich ganz weich und klebe wie flüssiger Zucker."

[...]

Dann endlich kam die Autorin zu ihrem neuen Roman "Smaragdgrün". Derzeit gibt es nur das Manuskript. "Wenn Sie herausgehen, dürfen sie nichts verraten", flüsterte sie mit ermahnenden Worten den Zuhörern zu und startete mit einem Abschnitt aus dem Prolog, hörte dann aber leider viel zu früh auf.
Wann das Buch "Smaragdgrün" erscheint, verriet sie nicht.

Ahaaaaa! Deshalb ist noch nicht viel aus den Lesungen bekannt gegeben worden! Die Zuhörer mussten einen Eid der Verschwiegenheit leisten! Bestimmt war Vollmond. Und dichter Nebel auf den Straßen. Vielleicht auch im Saal. Man weiß es nicht...

Wer den ganzen Bericht inklusive Kleiderbeschreibung lesen möchte, der klickt...genau...hier!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ja, grauer Nebel war im ganzen Saal, und als wir später wieder rausgingen, haben Sensenmänner aufgepasst, dass wir nix verraten haben. MUHAHAHA!!!

Anonym hat gesagt…

Den "Plan für den Zeitreiseroman" würde ich persönlich ja mal sehen.
Weiß jemand, ob es solch einen Zeitstrahl schon irgendwo zu finden gibt?
Ich fange gerade damit an, brauche aber noch eine Weile bis er fertig ist.
Hoffentlich schaffe ich es bis zur Smaragtgrün-Veröffentlichung!