Freitag, 15. Oktober 2010

Mr G. hat Angst das Gwen etwas in der Vergangenheit vergessen könnte aber es wurde gesagt das wenn Gwen es vergessen hätte und etwas Ausgelöst worden wäre, wäre es ja schon passiert. Ich verstehs nicht. Kann man die Vergangen jetzt verändern oder nicht ?

Hier mal eine wunderschöne Erklärung von Amelie alias CMFanxD:

Ein Zeitreisender KANN die Vergangenheit nicht verändern! Das heißt, wenn er zurückreist und dort eine Familie gründet, dann hat er das in der Vergangenheit schon getan. Gwendolyn hat Gideon in der Vergangenheit auch schon geküsst, obwohl dieses Ereignis erst in der Zukunft passieren wird.
Daher ist es meiner Meinung nach ohnehin alles sinnfrei. Wenn der Graf nämlich wirklich gewonnen hat und irgendwelche fiesen Pläne zur Zerstörung der Welt durchgezogen hat, dann wäre die Welt jetzt auch zerstört! Da das aber nicht der Fall ist, ist das schlimmste, was passieren kann, dass Gwen und Gideon sterben. Was zwar für die beiden und ihre Anghörigen nicht so schön wäre (Untertribung des Jahrtausends), aber für die Weltgeschichte keinen Unterschied machen würde. PUNKT.
Dieser Zeitreisende wurde ja in der Gegenwart bereits geboren, was bedeutet, dass er in diesem Moment schon von sich selbst abstammt und damit auch schon klar festgelegt wäre, dass er in die Vergangenheit reisen und sein eigener Vorfahre werden würde. Oder aber er stammt jetzt gerade NICHT von sich ab, dann wäre festgelegt, dass er NICHT in die Vergangenheit reisen und dort Kinder zeugen würde... Blablabla.

Und woran sehen wir das? An dem Kuss zwischen Gideon und Gwen auf dem Ball von Lord und Lady Pickelpo ^^ Der ist nämlich bereits geschehen und Gwen kann und wird das auch nicht mehr ändern.

Danke an Amelie! Man hätte es nicht besser sagen können ; )

Kommentare:

Mimosa hat gesagt…

Ok... Das muss man zweimal durchlesen...
:)

Amelie hat gesagt…

Haha, das ist ja mein kleiner Ausbruch xDDD

Ja, ich weiß, ich bin genial, mich muss man einfach zitieren xDD

Ne, aber mal im Ernst: So ist es doch oder? Und da Gwen und Gideon eh nicht sterben wird das Buch auch ein Happy End haben --> WÄÄÄ... Was wir ja bei Kerstin Gier nie erwartet hätten ^^

Amelie hat gesagt…

Außerdem ist das ja auch ein Thema über das sich Mr. Eichhörnchen gern mal unterhalten würde... und das wohl in einem Film mit Ashton Kutcher angeschnitten wird... Muss ich mir mal ansehen... höhö. Wegen den vermittelten Werten NATÜRLICH.

Lina hat gesagt…

aha...


XD *lach*

Dannii hat gesagt…

Im Film "Timeline" gibt es auch diese eine Situation, die Amelia beschrieben hat...
Da reist jemand mit einer Gruppe von Studenten (?) zurück in die Vergangenheit. Vorher haben die nen Sarg mit einem Königs-(?)paar gefunden, wo dem Mann ein Teil eines seiner Ohren fehlte. Jedenfalls lernt er in der Vergangenheit die Schwester eines Königs oder so kennen und verliebt sich in sie. Irgendwann wird sie entführt, er will sie befreien und dabei (also während eines Kampfes) wird ihm das Ohr abgeschnitten. In dem Moment merkt er, dass er derjenige ist, der auf dem Sarg dargestellt war. Er ist also quasi sein eigener Vorfahre und es war wohl vorherbestimmt, dass er in die Vergangenheit reist...