Samstag, 4. September 2010

Good Book: Wicked Lovely - Reihe

 Wicked Lovely - Reihe
von Melissa Marr



Die Autorin:
Obwohl viele an der High School glaubten, dass Melissa Marr früher oder später „im Gefängnis landen“ würde, entschloss sie sich, ihr Abitur zu machen und Lehrerin für Literatur und Frauen- und Geschlechterforschung zu werden. Jetzt unterrichtet sie an verschiedenen Colleges in den USA.
Schon immer wollte sie neue Dinge ausprobieren – z.B. an archäologischen Ausgrabungen teilzunehmen, Getränkeschlachten in einer Biker Bar, oder sich wundervolle Tattoos stechen zu lassen. Aus diesem Grund wechselt sie oft den Wohnsitz. (frei übersetzt nach ihrer Selbstbeschreibung in Wicked Lovely)




 Die Bücher:


Sommerlicht auf ihrer Haut, der Duft von wilden Blumen: Wann immer der junge Mann in Ashs Nähe ist, spürt sie seine Gegenwart bis in jede Faser ihres Körpers und ist verzaubert von seiner überirdischen Schönheit. Wäre da nicht dieses wachsende Gefühl von Bedrohung. Wer ist er, und warum folgt er ihr, wohin auch immer sie geht?
 

Ashs alter Freund Seth wird ihr wichtigster Vertrauter, sein ausrangierter Eisenbahnwaggon ihre Zuflucht. Und er ist der einzige Mensch, vor dem sie ihr Geheimnis lüftet: Von klein auf kann sie Elfen sehen, menschengroß, unheimlich, manchmal zudringlich, - und von klein auf ist sie daran gewöhnt, diese Gabe geheim zu halten.

Ash – eigentlich Aislinn – ist ein ganz normales, sechzehnjähriges Mädchen, das mit ihrer besten Freundin Leslie in Huntsdale auf die Schule geht. Nur… kann sie die Feen sehen, die für alle anderen Menschen unsichtbar in Huntsdale leben. So schön und anmutig viele von ihnen auch sein mögen: So gefährlich und hinterlistig können sie sein. Und deshalb befolgt Ash schon immer die drei wichtigsten Regeln, die ihre Granny ihr eingetrichtert hat.

Regel Nr. 3:
Schau unsichtbare Feen nicht an.

Regel Nr. 2:
Sprich nicht mit unsichtbaren Feen.

Regel Nr. 1:
Errege niemals ihre Aufmerksamkeit.

Doch das Leben mit diesen Regeln wird immer schwerer für Ash, als sie eines Tages einen jungen Mann und ein Mädchen mit einem Wolf vor ihrem Lieblingsgeschäft sieht. Der Junge, Keenan, schreibt sich an ihrer Schule ein, während das Wolfsmädchen Ash auf Schritt und Tritt zu folgen scheint. Warum interessieren die Feen sich auf einmal für sie? Wer istKeenan wirklich?
   Schon bald steht Ashs ganzes Leben auf dem Kopf und die einzige Person, der sie davon erzählen kann, ist Seth, ihr bester Freund – in den sie schon lange verliebt ist.
   Als Keenan ihr endlich seine Motive erklärt, muss Ash sich zwischen einer Zukunft mit Seth und ihrer wahren Bestimmung entscheiden. Denn ohne sie wird es keinen Sommer mehr auf Erden geben…

Wicked Lovely, mit dem deutschen Titel Gegen das Sommerlicht, ist der Auftakt einer neuen Fantasy-Reihe von Melissa Marr.
In der kompliziert strukturierten und aus Gegensätzen bestehenden Welt der Sidhé (Feen, nichtElfen! *seufz* immer diese Übersetzung!!) muss nicht nur Ash sich behaupten; sondern auch bald ihre Freundin Leslie, die Versuchsobjekt in einem düsteren Experiment wird; und Seth, der, um für immer an Ash Seite sein zu können, einen Pakt mit der listigsten aller Feen eingeht – nämlich der Hohen Königin Sorcha.
   Da in jedem Band andere Charaktere im Vordergrund stehen, ist es schwieriger, sich mit ihnen zu identifizieren. Allerdings ist je Person so dargestellt, dass man manchmal meinen könnte, ihnen eines Tages tatsächlich zu begegnen.
   Wundervoll erdacht und düster romantisch – einfach zum Anbeißen! Vor allem als beide Welten ohne Vorwarnung aufeinander prallen und ein gefährliches Chaos entsteht (siehe Band 5).


Englische Cover:









Alternative Deutsche Cover:


 







Der LETZTE Band! (vorläufiges Cover)












Und darum geht’s in Radiant Shadows Darkest Mercy(auf Englisch):

Hunger for nourishment.
Hunger for touch.
Hunger to belong.
Half-human and half-faery, Ani is driven by her hungers.

Those same appetites also attract powerful enemies and uncertain allies, including Devlin. He was created as an assassin and is brother to the faeries' coolly logical High Queen and to her chaotic twin, the embodiment of War. Devlin wants to keep Ani safe from his sisters, knowing that if he fails, he will be the instrument of Ani's death.
Ani isn't one to be guarded while others fight battles for her, though. She has the courage to protect herself and the ability to alter Devlin's plans—and his life. The two are drawn together, each with reason to fear the other and to fear for one another. But as they grow closer, a larger threat imperils the whole of Faerie. Will saving the faery realm mean losing each other?



“Send the messengers for the faery courts. This is the end.”

The Summer King is missing; the Dark Court is bleeding; and a stranger walks the streets of Huntsdale, his presence signifying the deaths of powerful fey.
Aislinn tends the Summer Court, searching for her absent king and yearning for Seth. Torn between his new queen and his old love, Keenan works from afar to strengthen his court against the coming war. Donia longs for fiery passion even as she coolly readies the Winter Court for battle. And Seth, sworn brother of the Dark King and heir to the High Queen, is about to make a mistake that could cost his life.
Love, despair, and betrayal ignite the faery courts, and in the final conflict, some will win…and some will lose everything.


Zwei Kurzgeschichten im selben Universum:


Leslie walked away from the Dark Court, determined to reclaim her life and live it on her own terms—even if it meant leaving behind the two faeries who love her. She knows Niall and Irial watch over her, and she would give almost anything to keep them from hurting. But she resists the pull to be with either one of them.
Someone knows about Leslie's past, however, and is intent on using her to reach the fey. And he doesn't care who gets hurt…



Danke an Array!


Kommentare:

Philia Libri hat gesagt…

Uhh, ich kann die Bücher der Autorin gar nicht ausstehen. Sie schafft es immer wieder aus einer guten Idee eine höchstens mittelmäßige Geschichte zu machen... mit der Meinung stehe ich auch nicht alleine da, aber ich weiß, dass viele die Bücher td mögen.

Amelie hat gesagt…

Laber doch nicht! Darkest Mercy ist doch nicht der letzte Band!!! Dafür hat Fragile Eternity ein viel zu offenes Ende. Ashlyns Geschichte ist doch noch lange nicht beendet!

Wicked Lovely ist einfach nur super. Außer, wenn Ashlyn mit Keenan zusammenkommt, dann: KACKE!

arrayseara hat gesagt…

@Amelie: Natürlich ist Darkest Mercy der letzte Band. Außerdem geht ja Seths Geschichte in Radiant Shadows weiter, und man erfährt im vierten Band (R.S.) auch einiges über Ash und Keenan - dann Ash sich allein um ihren Hof kümmern muss, z. B., weil Keenan verschwunden ist; dass ihre Untertanen sie aber mögen und beim Lachen halten wollen, etc.
Und du kannst die Info über Darkest Mercy gerne auf der Homepage von Melissa Marr nachlesen: www.melissa-marr.com !
-Außerdem bitte ich doch darum, die Arbeit anderer zu respektieren, die sich vielleicht eine ganze Woche an diese Rezi gesetzt haben, und alles genau recherchiert haben.
@Philia Libri: Am Anfang fand ich die Reihe auch nicht so besonders, aber Ink Exchange hat mich ziemlich überzeugt. Es ist eben eine ziemlich verworrene Geschichte, die vielleicht nicht jedem gefällt.

Anonym hat gesagt…

also ichkenne ja ur die deutschen ausgaben, aber die sind echt super!!!!
wieviele englisch bücher gints denn bis jetzt/wird es noch geben?

arrayseara hat gesagt…

insgesamt werden es fünf: Wicked Lovely (Gegen das Sommerlicht), Ink Exchange (Gegen die Finsternis), Fragile Eternity (Für alle Ewigkeit), Radiant Shadows und Darkest Mercy, das voraussichtlich 2011 erscheinen wird.
Die Autorin selbst verkündet auf ihrem Blog (www.melissa-marr.com), dass Darkest Mercy das Ende der Reihe darstellen wird.
Weiter gibt es noch zwei Kurzgeschichten, die sich um Leslie (Hauptfigur in Ink Exchange) drehen. Es gibt eine Ausgabe von Radiant Shadows die am Ende die erste der beiden Stopping Time-Teile beiinhaltet. Wie es um den zweiten Teil steht, weiß ich allerdings nicht.
Lg, Array
Ps.: Außerdem stand das meiste vom gerade erwähnten in der Buchvorstellung, die du, Anonym, kommentiert hast...

leo hat gesagt…

ich hab bis jetzt nur gegen das sommerlicht gelesen
und finds eig ganz guut
also ich weis nicht was mann viel besser hätte machen können
lg leonie