Sonntag, 18. Juli 2010

Huii - Leserunde!

Wieder ist eine Woche verstrichen. Und wieder haben wir drei Kapitel auf dem Sprint Richtung Smaragdgrün zurückgelegt. Und zwar die Kapitel sechs, sieben und acht.

Sind alle daa? Gut. Dann stürzen wir uns jetzt hinein, in eine Geschichte, in der sich so viele Fragen großer und kleiner Bedeutung auftun. Wer war z.B. der Perückentyp, den die Doppelgänger-Gwendolyn geküsst hat? Ist James vielleicht eine Standuhr? Hat Gregory Forbes doch noch seine gerechte Strafe erhalten?

Was ist passiert? Gwen ist wieder in die Gegenwart zurückgesprungen und Leslie sorgt dafür, dass sie ihre Mutter anruft und ihr alles beichtet. Diese kommt sofort zur Schule und gemeinsam geht es auf schnellstem Weg nach - Temple. Bis dahin gibt es noch einen kleinen Crash-Kurs: falsches Geburtsdatum - Sekte äh, Geheimbund - Großvater Mitglied - 12 Zeitreisende - Fountains Court ("der hübscheste Brunnen in der ganzen Stadt") - Gwen = Rubin ("Das sind die roten, oder?") - 12 Schritte zur Herstellung des Steins der Weisen. [S.121]
Es tritt auf: Mr. Thomas George! [Hier kann gegrübelt werden: Was weiß er bereits über Gwendolyn?] Tante Glenda ist es wichtig der Welt mitzuteilen, dass Gwen ein "unterentwickeltes Frühchen" ist. Außerdem ist sie der Meinung, ihre Schwester habe ihre Schwangerschaft manipuliert [Igitt, wie geht das denn?] Alle sind mit der Gesamtsituation so gar nicht zufrieden und es geht schließlich im Gänsemarsch zu den esoterikbesessenen Pseudowissenschaftlern und fanatischen Geheimniskrämern [S.128] in den Drachensaal. Es treten auf:
Falk de Villiers ("Hallo? Flirtete sie etwa mit diesem Typ?" S.133) und Dr. Jakob White (mit Anhang).
Große Diskussion. Dr. W vs. Lady A. - wer hat Schuld, Lucy oder Paul?
Mr. George geht mit Gwen schließlich in den Dokumentenraum. Auf dem Weg dahin treffen sie auf Gideoon! Danach kurze Unterhaltung mit Mr. George [Ich finde ihn toll. So. Jetzt ist es raus.]. Gwen sieht den Mann mit weißer Lockenperücke - den Grafen von Saint Germain. [S.145] Dann gehts ab in die Vergangenheit, Schlüssel klauen [zizizi] und zurück in die Gegenwart. "Gisbert" und "Wendy" haben leichte Differenzen...Dann gehts mit Dr. Franken...White in den Behandlungsraum. [Die "Unterhaltung" zwischen Robert, Gwen, Dr. White und Mrs Jenkins ist einfach nur klasse.] Dann treffen wir auf Madame Rossini. Nachdem sie das Schwanenhälschen abgemessen hat, bringt Mrs. Jenkins Gwen zurück. "Wahrscheinlich verfaulten in diesen Gemäuern schon jede Menge Gebeine schwatzhafter Sekretärinnen" [S. 169, *angst* Die arme Mrs. Jenkins!]. Anschließend belauscht Gwen Gideon und Charlotte. Phantom-Symptome. Arme Charlotte. Gwen hat "durchaus auch ihre Stärken" - nett. "Mit ihrer Freundin rumkichern, SMS schreiben und die Besetzungsliste von Filmen herunterrasseln. Das kann sie wirklich gut." Ok. Nix mehr arme Charlotte. Der "Schleimer" [S.172] Gideon bringt Charlotte noch zum Wagen, und Gwen bleibt mit der Lady zurück...

So. Das hier zu lesen hat sicher mehr Zeit in Anspruch genommen, als die drei Kapitel :-D

Was denkt ihr? Was weiß Mr. George? Ist Falk de Villiers zu trauen? Wird Glenda eines Tages einen Herzinfarkt erleiden?

Möge das Raten beginnen ;-)

Dieses war der dritte Streich doch der vierte folgt zugl...äh, in einer Woche. Bis dahin lesen wir die Kapitel neun, zehn und elf. Bis denne!

Kommentare:

Perlmutt hat gesagt…

Dr. White... Eindeutig ein gebrochener Mann, der den Tod seines Sohnes nicht verkraftet hat. Sehr verbittert. Das ist alles, was ich zu ihm sagen kann.
Falk kommt mir mal so und mal so vor. Irgendwie ist er nett, aber hat er nicht auch seine Geheimnisse? Ist er auch wie alle anderen de Villliers? Was sind seine Ziele? Und wie weit ist er bereit, dafür zu gehen?
Mr. George ist ein Kapitel für sich. Der Typ weiß mehr, als er zugibt. Auch in Bezug auf Gwen. Irgendwas stimmt da nicht, aber ich weiß noch nicht so genau, was...
Boah, Charlotte und Gideon ...
Ich könnte kotzen. Diese blöde Kuh! Sie ist total fies zu Gwenny! Und der Kotzbrocken lästert gleich mit. So ein Blödmann...!
Robert scheint mir irgendwie wichtiger, als es scheinen mag. Vielleicht auch nur in Bezug auf Dr. White. Und wer hat denn jetzt wen "verführt", Paul Lucy oder Lucy Paul...?

Melissa hat gesagt…

Also ich glaube nicht, dass Robert noch eine all zu große Rolle spielen wird. Das einzige was ich mir vorstellen könnte ist dass Dr. White von ihm erfährt...und vielleicht am Ende von Smaragdgrün nicht mehr ganz so verbittert ist?
Falk ist glaube ich ein bisschen zu zielstrebig...in dieser Hinsicht ist er bestimmt nicht zimperlich...
Mr. George wurde garantiert von Lucas eingeweiht. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass er sich an Miss Purpleplum erinnert XD

Perlmutt hat gesagt…

@Melissa: Oh ja, zu Miss Purpleplum hat Kerstin Gier auch mal eine Andeutung gemacht :D