Montag, 26. Juli 2010

Good Book: Das Herz der Nacht


Und schon der nächste Tipp! 

Herzlich Willkommen Array! 
Applaus! Applaus! 
Die Bühne ist dein! ; )



Das Herz der Nacht
von Ulrike Schweikert.

Wien im 19. Jahrhundert. Auf den prunkvollen Bällen am kaiserlichen Hof wird der Vampir András Báthory von den Damen umschwärmt. Doch ihn verlangt es nach geistreicher Unterhaltung, wie er sie in den Gemächern der klugen Fürstin Kinsky von Wchinitz und Tettau findet.
Dort lernt er die hübsche Pianistin Karoline kennen und beginnt, bei ihr Unterricht zu nehmen. Doch Karoline hütet ein dunkles Geheimnis. Da wird die Gräfin von Traunstein ermordet aufgefunden, und alles deutet darauf hin, dass in der Stadt ein weiterer Vampir sein Unwesen treibt. Er scheint es auf Báthory abgesehen zu haben und auf alle, die ihm nahe stehen.

Graf András Petru Báthory ist ein Vampir aus Siebenbürgen, der nach vielen Jahren endlich wieder in seine Lieblingsstadt Wien zurückgekehrt ist. In einer kalten Winternacht rettet er die Fürstin Therese Kinsky von Wchinitz und Tettau davor, mit ihrer Kutsche zu verunglücken. Aus einer zuerst nur zufälligen Begegnung wird sehr schnell eine gefährliche Freundschaft, da András zunehmend an seiner Beherrschung zu zweifeln beginnt. 
Doch eine mysteriöse Mordserie versetzt Wien in Angst und Grauen. Immer mehr junge Mädchen werden blutleer und mit aufgeschlitztem Hals vorgefunden. Zeugen vermuten, dass Graf Báthory dahinter steckt, und auch die Polizei hat diese Annahme, da die Tatwaffen allesamt aus seinem Besitz stammen…

~*~

Das Herz der Nacht ist ein weiterer Roman der deutschen Autorin Ulrike Schweikert. Sie schreibt vor allem historische Romane aber auch Fantasy-Romane so wie Jugendromane. Alle ihre Werke könnt ihr auf http://www.ulrike-schweikert.de/ finden, die nett gestaltete Internetseite der Autorin.

Natürlich denkt man bei Herz der Nacht vor allem an eine Liebesgeschichte, und vielleicht auch an Vampire. Aber ich versichere euch: Dieser Roman ist in keinem Fall wie die Bis(s) Reihe von Stephenie Meyer! Die Gestalt und wahre Identität des Grafen András Báthory ist für den Leser nämlich kein Geheimnis, sondern liefert der Autorin die Möglichkeit, aus seiner Sicht über die Geschichte Wiens zu schreiben, ohne den Leser unnötig zu langweilen. Auch hält sich Ulrike Schweikert an die traditionellen Vampir-Sagen: unsterblich, alterslos, bluttrinkend, nachtaktiv. Und genau diese Aspekte machen die Freundschaft zwischen ihm und der Fürstin besonders interessant und lesenswert. Nebenbei wird noch in verschiedenen Morden ermittelt. Doch schließlich läuft alles auf ein unausweichliches Ende zu – das ich natürlich nicht verraten werde.

Wiedermal ein wundervoll zusammengestellter Roman von Ulrike Schweikert, die weiß, wie man Fantasy, Geschichte und Krimis verbinden kann. Empfehlenswert für alle, die gerne etwas anspruchsvollere geschichtliche, so wie fantastische Romane lesen – und vielleicht eine andere Art von Vampiren kennenlernen möchten, als die, die man in Bis(s) antrifft.
Ebenfalls zu empfehlen (für Vampir-Fans): die Reihe Die Erben der Nacht von Ulrike Schweikert!

Kleine culture générale: Ihr werdet feststellen, dass András Darstellung und Lebensweise sehr der Colin Blackburns (aus Splitterherz von Bettina Belitz) ähnelt. Das kommt daher, dass Nachtalben und Vampire ihre Wurzeln in ähnlichen lateinischen Wörtern finden: Incubus und Succubus. Dabei handelt es sich Albträume verursachende Dämonen.





Kommentare:

Lola hat gesagt…

schade dass mir vampire gerade auf den Senkel gehen...wenn ich ne Vampirgeschichte sehe renn ich schreiend davon. Habe definitiv zu viele davon gelesen ;D
Sagt mal...habt ihr meine E-mail bekommen? (nicht du array ;D)
@array: Ich mag deine Buchvorstellungeb. Die sind wirklich gut ;D

arrayseara hat gesagt…

@Lola: Ja - die Phase mit den Vampiren hab ich auch durch gemacht. Twilight hatte mir völlig die Lust darauf verdorben - allerdings bin ich ein großer Fan von Ulrike Schweikert und habe mir das Buch sofort gekauft, als ich davin hörte :) Hat sich absolut gelohnt!
Und danke xD Immer nett zu hören, dass es euch gefällt :)