Sonntag, 23. Mai 2010

Fandet ihr das Ende von Saphierblau auch so traurig wie ich? (:

Ähm, lass mich überlegen - ja! Als ich (um ca. fünf Uhr morgens) am Ende des Buches angelangt war, konnte ich es kaum fassen, dass das schon das Ende sein sollte...aber dann kam ja im Epilog die Stelle, an der Paul die entscheidende Frage stellt...Gideons Antwort hat mich dann schon wieder etwas aufgemuntert ;-)
Hab mich dann aber trotzdem wenige Stunden später erst mal bei Lina beschwert, weil ich jetzt noch so lange bis zum dritten Band warten musste (sie hatte Saphirblau schon lange vor mir gelesen und wusste ganz genau wie ich mich fühlte). Seit dem sitzen wir beide in unserem schwarzen, tiefen, seelischen Loch und warten darauf, dass Kerstin Gier uns mit Smaragdgrün eine Strickleiter zu wirft :-D

lg Melissa

Frag uns!

Kommentare:

Lulu hat gesagt…

Nachdem Gideon zugegeben hat, dass das ein Plan war, aber immer versucht hat, Gwen nochwas zu sagen, war mir klar, das is so eine "Am- Anfang- war's- gespielt- aber- dann- hab- ich- mich- doch- verliebt"- Nummer ist. War mir spätestens dann klar, als Gideon im Epilog gesagt hat, er liebt Gwen.

Lina hat gesagt…

bin der gleichen Meinung!