Dienstag, 27. April 2010

"Eine große Überraschung wird es auch noch geben."

Interview. Mit Kerstin Gier. Interessant? Durchaus. Anspielungen? Jeb. Hinweise? Nobe. Verzweifelt? Jaaaaha!


"Frau Gier, wenn Zeitreisen möglich wären, wo würden wir Sie auffinden?
Kerstin Gier: Ich würde nicht sehr weit in die Vergangenheit zurückgehen. Die 50er Jahre würden mich reizen, denn so könnte ich die Jugendzeit meiner Eltern erleben, das fände ich spannend.
[...]

Wie kam Ihnen die Idee, eine Welt zu schaffen, in der man in der Zeit reisen kann?
Gier: Die Idee hat schon länger in mir geschlummert. Eigentlich wollte ich eine Romeo & Julia-Geschichte schreiben. Aber Romeo und Julia als Komödie. Dann kam Eins zum Anderen, die Idee mit der Zeitreise kam noch dazu und schon entstand die Geschichte um Gwendolyn und Gideon.
Gibt es einen Charakter in den Büchern, mit dem Sie sich identifizieren?
Gier: Nein, identifizieren ist zu viel gesagt. Am ähnlichsten ist mir Großtante Maddy, mit ihrem netten und gleichzeitig schrägen Charakter. Grundsätzlich liebe ich aber alle meine Charaktere, auch die bösen unter ihnen, vor allem den Grafen von Saint Germain.

[...]

,,Rubinrot”, der erste Teil der Trilogie, wird verfilmt. Haben Sie nicht die Befürchtung, dass die Vorstellungen der Fans, oder auch ihre eigenen, enttäuscht werden könnten?
Gier: Nein, ich bin sehr gespannt auf die Verfilmung. Natürlich stimmt ein Film selten exakt mit der Vorstellung überein, die sich jeder Einzelne beim Lesen von den Personen macht, aber das kalkuliert man ja ein. Ich freue mich sehr auf den Film.
Verraten Sie den Fans, wie es mit Gwen und Gideon im letzten Teil ,,Smaragdgrün” weitergeht, der im September erscheinen soll?
Gier: Es wird zum großen Showdown kommen. Alle Geheimnisse werden aufgelöst, vor allem das Geheimnis um den Chronographen, mit dem man in die Vergangenheit reisen kann. Außerdem geht es um das Thema Unsterblichkeit. Eine große Überraschung wird es auch noch geben. Mehr wird nicht verraten."

Ganzes Interview hier! Ich geh dann mal...eine Selbsthilfegruppe suchen...




Keine Kommentare: